Ich wohn­te ab 1968 sie­ben Jah­re im Ster­nen­feld und floh dann, weil mit dem Bau der zwei­ten Schleu­se begon­nen wur­de. Ich war 28 Jah­re Pri­mar­leh­rer im Schul­haus Ster­nen­feld. Ein biss­chen kenn ich das Ster­nen­feld also auch.
Als ich davon erfuhr, dass ein neu­er Quar­tier­plan ent­ste­hen soll, kam mir eine Geschich­te aus die­ser Schul­zeit wie­der hoch: Das Leh­re­rIn­nen-Kol­le­gi­um woll­te etwa in der Mit­te des gros­sen Pau­sen­plat­zes einen Baum pflan­zen. Dies wur­de uns ver­bo­ten, denn der Gesamt­be­bau­ungs­plan des Ster­nen­felds sah dort kei­nen Baum vor. Wenn ich heu­te den Plan des Sie­ger­pro­jekts anschaue, sehe ich dort jede Men­ge Bäu­me ...

Nach­dem es erst für eine knap­pe Beri­cher­stat­tung zum Test­plan Ster­nen­feld reich­te, nun etwas aus­führ­li­cher. Der erste Teil des Berichts zur Test­pla­nung zeigt, was der Test­pla­nung vor­aus ging, wie die Bedin­gun­gen für eine Test­pla­nung vor­be­rei­tet wur­den. Das Titel­bild zeigt eigent­lich ein­fach die Aus­gangs­la­ge ...

Am 26. April 2018 wur­den die Ster­nen­feld­ler an einer ersten Ver­an­stal­tung dar­über ori­en­tiert, was sich die sie­ben Bau­recht­neh­mer
Ein­woh­ner­ge­mein­de Birs­fel­den, Bau­ge­nos­sen­schaft des Eid­ge­nös­si­schen Per­so­nals, Bau­ge­nos­sen­schaft zum Stab, Eisen­bah­ner-Bau­ge­nos­sen­schaft bei­der Basel, Hein­rich A. Vischer, SIAT BL Immo­bi­li­en AG (Cré­dit Suis­se AG), Wohn­ge­nos­sen­schaft Birs­fel­den und der Bau­recht­ge­ber Ein­woh­ner­ge­mein­de Basel-Stadt etwa vor­stel­len. Chri­stoph Hilt­mann fass­te dies so zusam­men:
»Wir wol­len einen fle­xi­blen Quar­tier­plan, der sub­ti­le Ver­än­de­run­gen in guter Qua­li­tät gewähr­lei­stet — Ver­än­de­run­gen, die ins Quar­tier pas­sen, nach­hal­tig sind und die hohe Lebens­qua­li­tät des Ster­nen­felds wei­ter stär­ken.«

Dabei soll auch die Bevöl­ke­rung, die Bewoh­ne­rin­nen und Bewoh­ner des Ster­nen­felds ihre Mei­nun­gen und Vor­schlä­ge zur Dis­kus­si­on stel­len. Dabei zeig­ten sich vier The­men­krei­se:

The­ma Frei­räu­me
Die Sterne­feld­ler woh­nen ger­ne hier und schät­zen die Nah­erho­lungs­ge­bie­te und die Grün­flä­chen im Quar­tier. Eine Auf­wer­tung wären z.B. Spiel­plät­ze. Der Quar­tier­platz ist nicht attrak­tiv — aber attrak­ti­ver könn­te er zuviel Lärm ent­wickeln

The­ma Woh­nen
Die Ster­nen­feld­ler sind »Genos­sen­schaft­ler« und wol­len wei­ter­hin bezahl­ba­ren Wohn­raum. Gewünscht wird ein ange­mes­se­ner Teil alters­ge­rech­te Woh­nun­gen. Es soll­ten grös­se­re Woh­nun­gen mit ver­än­der­ten Grund­ris­sen für fle­xi­ble Wohn­for­men geschaf­fen wer­den, gute Durch­mi­schung von jung bis alt im Quar­tier.

The­ma Nut­zun­gen
Es gibt Gemein­schafts­le­ben bei den Genos­sen­schaf­ten, aber kaum Ver­bin­dun­gen zwi­schen den Genos­sen­schaf­ten Eine stär­ke­re Bele­bung des Quar­tiers wäre erwünscht. Wie kann man Neu­zu­zie­hen­de stär­ker ein­bin­den?

The­ma Ver­kehr
Eine bes­se­re ÖV-Erschlies­sung wäre erwünscht (fre­quenz der Bus­se). Froh ist man über die zeit­wei­se Sper­rung des Indi­vi­du­al­ver­kehrs in den Abend­stun­den. Gros­sen Wert wird dar­auf gelegt, dass der Stras­sen­raum ein Teil des öffent­li­chen Raums ist.

Mit die­sen Inputs ging es in einen ersten Work­shop der Fokus­grup­pen am 24. Mai 2018. Bevor in den Fokus­grup­pen gear­bei­tet wur­de gab es zwei kur­ze Refe­ra­te zum The­ma »Pla­nung und Betei­lig­te« und »Genos­sen­schaft­li­ches Woh­nen«. Anschlies­send wur­de in drei the­ma­ti­schen Grup­pen gear­bei­tet:

Fokus­grup­pe Quar­tier und Nut­zung, Fokus­grup­pe Frei­raum und Ver­kehr und Fokus­grup­pe Woh­nen in der Zukunft.
Die Grup­pen gaben jeweils in ihrem The­ma Inputs zu Ein­schät­zun­gen der heu­ti­gen Qua­li­tä­ten und Defi­zi­te ab. Ent­spre­chend for­mu­lier­ten sie dann Bedürf­nis­se und Zie­le.
Die­se Resul­ta­te fin­den Sie in einer Doku­men­ta­ti­on Fokus­grup­pen.

Aus die­sen Resul­ta­ten wur­de ein Pro­gramm für die Test­pla­ner erar­bei­tet und den Fokus­grup­pen zuge­stellt, die dazu ihre Mei­nung abge­ben konn­ten. Als­dann konn­ten die Test­pla­ner an die Arbeit gehen (August 2018).

Es wäre jetzt zuviel hier auch noch die Test­pla­nungs­re­sul­ta­te anzu­hän­gen. Die­se fol­gen dem­nächst ...

Breaking News: Baselland muss abstimmen!
Erfolgreicher Abschluss der Arbeiten bei der Kreuzung Bankverein

Deine Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.