Kategorie:Sport

Zum Tur­nie­rende noch ein­mal Galeano: Die Weis­heit zum Schluss­pfiff “Ich habe fer­tig” Gio­vanni Trappa­toni Spiel ver­passt?  Sie möch­ten alle bereits erschie­ne­nen Bei­träge lesen? Dann k(l)icken Sie hier.      

Anton Roth hat für uns sein inter­na­tio­na­les Lieb­lings­team zusam­men­ge­stellt. Drei Spie­ler hat er von Franz Hoh­ler aus­ge­lie­hen. (Siehe: Wer hat eigent­lich das ganze Argen­ti­nien?) Die­ses Team wird den Welt­meis­ter, der mor­gen...

Ramon Unzaga, nie gehört. Warum heisst der Fall­rück­zie­her nicht der “Unzaga”? Hat­trick hat das ja auch geschafft. Wenigs­tens haben wir den Süd­ame­ri­ka­ner Galeano, der uns alles erklärt. Die Weis­heit zum...

Der Ber­ner Lie­der­ma­cher Mani Mat­ter hat noch als Ber­ner Trou­ba­dour bei Zytglogge, Bern 1966,  das Spiel aller Spiele zum Anlass genom­men, eine unglück­li­che Liebe zu besin­gen. Är wohnt a dr...

Da erreicht mich ein Feri­en­foto aus Irland. Na ja, bes­ser es wer­den Golf­plätze gebaut als Mau­ern. Es ist ja nicht gerade ori­gi­nell, wenn Donald Trump für seine Golf-Clubs auch den...

Noch wenige Tage, dann ken­nen wir den neuen Welt­meis­ter. All­fäl­lige Bezie­hungs­dra­men, die sich inzwi­schen in die Spiele ein­ge­mischt haben, in die Bezie­hung ein­ge­schli­chen haben,  löst der Autor Hans Scheib­ner so:...

Das Sucht­ver­hal­ten des israe­li­schen Autors Ephraim Kishon haben wir gefun­den in: “In Sachen Kein und Abel”, Lan­gen-Mül­­ler, Mün­chen 1976. Und die Weis­heit zum Tor “Es steht 1:1. Genauso gut könnte...

Auch der Münch­ner Kaba­ret­tist Karl Valen­tin (1882 -1948) hat sich mehr­fach zum Fuss­ball geäus­sert und geou­tet. So zum Bei­spiel hier, lange bevor Bay­­ern-Mün­chen einen Namen hatte: Die Weis­heit zum Fuss­ball­kampf...

Ror Wolf haben wir in uns­rer lite­ra­ri­schen Fus­s­ball-Serie bereits ken­nen­ge­lernt. Hier ist der Autor neben dem Spiel offen­bar mit den Gedan­ken bereits nach dem Spiel. Und die Weis­heit zum schlüpf­ri­gen...

Jeder Freund oder sogar Fan des Spiels weiss, was das Wort Ball­be­sitz bedeu­tet. Es wird sta­tis­tisch genau fest­ge­hal­ten, auf­ge­zeich­net und nach dem Spiel in Pro­zen­ten kom­mu­ni­ziert und kom­men­tiert. Was Edu­ardo...

Da hat­ten wir uns eigent­lich fest vor­ge­nom­men, heuer nichts über Fuss­ball und deren Betrei­ber zu schrei­ben. Wir woll­ten das den Fach­leu­ten über­las­sen und haben darum auf die ent­spre­chende Welt­li­te­ra­tur zurück­ge­grif­fen...

Ein Gedicht aus der Zeit, in der sich Fuss­ball noch gegen das Turn­va­ter Jahn’sche Gerä­te­tur­nen durch­set­zen musste, schrieb Joa­chim Rin­gel­natz die­sen Text. Gefun­den in “Rin­gel­nat­zens Turn­ge­dichte”, Meyer-Ver­­lag, Ber­­lin-Wimer­s­dorf 1920 Die...

Es gab eine Zeit, da wurde von der Promi-Presse ein neuer Beruf geschaf­fen: “Spie­ler­frau”. Der­zeit arbei­ten die Beau­­ti­­ful-People-Ver­­­mar­k­­ter an den “Ski­fah­rer­in­nen­män­nern”. Der Blick hat wohl schon heute seine Arti­kel vor­be­rei­tet;...

Ita­lien hat sich für die lau­fende Welt­meis­ter­schaft nicht qua­li­fi­ziert. Mi dispiace! Die Panini-Bil­­der­­ma­cher sind auch unqua­li­fi­ziert dabei, alle 4 Jahre wie­der. Gut dotier­ter Run­ning Gag, diese Geschäfts­idee. Warum aber die...

Für den heu­ti­gen Bei­trag bedan­ken wir uns beim Autor, Kaba­ret­tis­ten und Allein­un­ter­hal­ter Hanns Die­ter Hüsch. Der Text stammt aus der Publi­ka­tion: “Zugabe”, Kiepenheuer&Witsch, Köln 2005 Die Weis­heit zum Tor “Um...

Ein Aus­zug aus dem Gedicht “Der Fussballfan“von Hans Scheib­ner. Wir staub­ten den Text ab aus der Samm­lung: “Ein Leben ohne Fuss­ball ist mög­lich, aber sinn­los”. Erschie­nen bei Ellert & Rich­ter...

Alfred Pol­gar berich­tet heute zu einem Spiel zwi­schen zwei Wie­ner Sport­ver­ei­ni­gun­gen. So nann­ten das die Habs­bur­ger, als es noch ums Spiel und noch nicht ums Geld ging. Den Text haben...

Da wird der beste “Schwei­zer Schütze” zitiert. Papier ist gedul­dig und die Lite­ra­tur hält das fest. Heute der Autor Robert Gern­hardt. Aus: “König Fussball/Von Spiel zu Spiel”, gesam­melte Gedichte, S.Fischer...

Gio­van­nino Gua­re­schi, ehe­ma­li­ger Par­ti­san, schrieb in “Don Camillo und Pep­pone” 1948 über das Spiel der Spiele und ver­legte das Tor in die Kir­che. Die Weis­heit zum Beicht­stuhl “Um zu gewin­nen...

Als Alge­ri­en­fran­zose war das Fuss­ball­feld ein Manö­ver­platz, wenn nicht gar ein Schlacht­feld. Dar­über berich­tet Albert Camus, “France Foot­ball” 1957, über­sezt von Marie Louise Knott. Die Weis­heit zum Manö­ver “Bei einem...