Seit 1975 (Jubiläums­feier 100 Jahre Birs­felden) spielt das zu diesem Anlass gegrün­dete Musikko­rps den vom dama­li­gen Diri­gen­ten Giusep Sialm kom­ponierten Birs­felder Marsch.
Heute, gut 40 Jahre später, wün­schen sich die Ver­ant­wortlichen einen singbaren Text. Dazu wird ein Wet­tbe­werb aus­geschrieben. Mehr unter wettbewerb.musikkorps.ch .


Am ver­gan­genen Mittwoch wur­den das Pro­jekt und der Wet­tbe­werb im Birs­felder Muse­um der Öffentlichkeit vorgestellt. Eine angenehm kurze, lau­nige und infor­ma­tive Präsen­ta­tion. Die offe­nen Wet­tbe­werb­s­be­din­gun­gen, die Preise, die Jury-Mit­glieder, die Dat­en, find­en die Leser auf einem Fly­er, der ab heute in Birs­felden bre­it gestreut wird. Der Gemein­de­v­er­wal­ter garantiert, dass das ganze Auswahlver­fahren anonym ablaufen wird.

Soweit so gut. Drei Infor­ma­tio­nen fehlen auf dem Fly­er und am Präsen­ta­tion­san­lass hat zwar auch nie­mand danach gefragt.

In welch­er Sprache soll gedichtet wer­den? Basel­bi­eter Dialäkt, Baseldytsch, Standardsprache?
Was geschieht, wenn keine brauch­baren Texte ein­tr­e­f­fen? Das gle­iche Desaster wie bei der Neu­ver­tex­tung der Nationalhymne?
Wem kom­men in diesem Fall die aus­gelobten Preis­gelder zu Gute?

Beim anschliessenden Smalltalk kamen dann doch noch Bedenken auf. Kann man auf Marschmusik heute noch unbe­fan­gen dicht­en? Wer­den Marschlieder nicht haupt­säch­lich von Uni­formierten oder Demon­stran­ten gesun­gen. Hat der gesun­gene 2/4‑Takt nicht eine poli­tis­che Ver­gan­gen­heit, an die wir uns alle noch erinnern?

Wie dem auch sei, wir wün­schen dem Musikko­rps eine grosse Teil­nehmerzahl, der Jury lange Sitzun­gen und heisse Köpfe und sind ges­pan­nt darauf, was wir am 26. Novem­ber 2017 hören werden.
Hier noch die Noten mit einem noch unverbindlichen Textvorschlag:

Die Ylpen von Basel sind keine Erfindung!
René Regenass liest... (11)

1 Kommentar

Kommentiere

Franz Büchler Antworten abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.