Ziem­lich genau je eine hal­be Stun­de mit dem Auto vom Donon und dem Odi­li­en­berg ent­fernt liegt der düster­ste Ort in den Voge­sen: Der Strut­hof, das ein­zi­ge Nazi-Kon­zen­tra­ti­ons­la­ger auf fran­zö­si­schem Boden.

Einem Geschichts­leh­rer, der sei­ner Klas­se den Natio­nal­so­zia­lis­mus und das Drit­te Reich mit all sei­nen Hin­ter­grün­den und mensch­li­chen Abgrün­den näher brin­gen will, ver­fügt heu­te über ein rie­si­ges Ange­bot an qua­li­ta­tiv hoch­ste­hen­den und oft bedrücken­den Unter­richts­ma­te­ria­li­en. Doch nichts beein­druckt mehr als der Besuch einer der Stät­ten natio­nal­so­zia­li­sti­schen Grau­ens. Der Strut­hof gehört dazu.

Es war für mich immer wie­der ein­drück­lich zu beob­ach­ten, wie die Schü­le­rin­nen und Schü­ler die Bil­der und Relik­te im klei­nen Muse­um — einer ehe­ma­li­gen Lager­ba­racke — zwar inter­es­siert, aber rela­tiv gelas­sen betrach­te­ten. Das kann­ten sie ja alles schon mehr oder weni­ger vom Unter­richt her. Aber wenn sie dann im “Kar­tof­fel­kel­ler” vor einer der Zel­len stan­den, in denen Gefan­ge­ne vor der Hin­rich­tung tage­lang weder ste­hen noch lie­gen konn­ten, oder den Raum für medi­zi­ni­sche Expe­ri­men­te mit dem Sezier­tisch betra­ten — ganz zu schwei­gen vom Gal­gen und dem Kre­ma­to­ri­um­s­ofen — hör­te alles Plau­dern auf: Hier wur­den wenig­stens für einen Moment das Elend und der namen­lo­se Schrecken, denen die Lager­in­sas­sen aus­ge­setzt waren, spür­bar und greifbar.

Wiki­pe­dia hat einen aus­ge­zeich­ne­ten Arti­kel zur Geschich­te des Strut­hofs, und es gibt auch eine deut­sche Web­sei­te der Orga­ni­sa­ti­on “Anci­en Com­bat­tants et Vic­ti­mes de Guer­re”, die den Strut­hof als Mahn­mal für die Öffent­lich­keit betreut. Inter­es­sier­te fin­den dar­in auch vie­le Augenzeugenberichte.

In den kom­men­den Fol­gen und als Abschluss der Streif­zü­ge besu­chen wir den Odi­li­en­berg / Mont Saint Odi­le, dem wohl ein­drück­lich­sten Ort der Voge­sen mit sei­ner geheim­nis­vol­len und fas­zi­nie­ren­den Geschich­te, die in graue Vor­zeit zurückreicht.

Aus meiner Fotoküche 5
.

Deine Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.