Die UBS schliesst vier Geschäfts­stel­len in der Regi­on Basel, drei in der west­li­chen Nch­bar­ge­mein­de und eine an der Haupt­stras­se in Birs­fel­den. Gut zu wis­sen, dass der Haupt­sitz in Basel bestehen blei­ben soll. 6 — 10 Tram­hal­te­stel­len von Birs­fel­den ent­fernt. Die über­nächs­te Filia­le wäre in Mut­tenz. Wer die Hal­te­stel­len zäh­len will, bitte.

Die Gross­bank UBS wol­le bis Ende März 2021 jede fünf­te Filia­le in der Schweiz schlies­sen, berich­te­te die NZZ ges­tern Diens­tag. Jetzt ist auch bekannt, wel­che Filia­len in den bei­den Basel betrof­fen sind: In der Stadt “Ahorn­hof”, “Gel­lert” und “St. Johann”.

In Basel­land ist die Filia­le an der Haupt­stras­se in Birs­fel­den betrof­fen.
Gemein­de­prä­si­dent Chris­tof Hilt­mann bedau­ert in der BZ von heu­te zwar den Rück­zug, die­ser käme aber nicht uner­war­tet: «Die Filia­le wur­de immer wei­ter ver­klei­nert und nur noch redu­ziert betrie­ben.» Zwar gäbe es in Birs­fel­den jetzt noch eine klei­ne Geschäfts­stel­le der BKLB, eine grös­ser Ban­ken­fi­lia­le habe die Gemein­de nach der UBS-Schlies­sung aber nicht mehr.

Zu recht wird in der BZ erwähnt, dass nicht alle Bank­kun­den in der Lage sind, ihre Bank­ge­schäf­te digi­tal zu erle­di­gen. Vor allem älte­re Men­schen (dazu gehört auch der Schrei­ben­de), sind mit E‑Banking über­for­dert und erle­di­gen ihre Ein­zah­lun­gen vor Ort.

Seit 50 Jah­ren bekla­gen wir den Tod von Tan­te Emma, aus­ser in einem Gross­ver­tei­ler gibt es kei­nen kom­pe­ten­ten Metz­ger, die Bei­zen waren schon vor dem Lock­down ver­schwun­den, usw. Beim glei­chen Gross­ver­tei­ler ist nur noch eine ana­lo­ge Kas­se geöff­net, und wenn älte­re Per­so­nen, viel­leicht kurz­sich­tig, viel­leicht mit Gicht in den Hän­den, wegen der Mas­ke mit ange­lau­fe­nen Bril­len­glä­sern, im Porte­mon­nai nach dem genau­en Betrag suchen, wer­den die­se je län­ger je mehr von andern Kun­den so ange­schaut, als woll­ten sie die Erd­um­dre­hung bremsen.

Viel­leicht wer­den die UBS und die BLKB irgend­wo einen Cash-Robo­ter aufstellen.
Unser Vor­schlag: Thai-Take-Away im Bären oder Ricos Läde­li an der Hardstrasse.
Immer­hin, an der Schul­stras­se wur­de kürz­lich die Füll­stel­le eröffnet,
als Stand­ort für einen Geld-Auto­ma­ten wohl weni­ger geeignet.
Zwi­schen dem Rück­zug der UBS und der Eröff­nung der Füll­stel­le besteht kein kau­sa­ler Zusammenhang.
Oder doch?

Der Eiertanz der Weltwoche um Heilsbringer Donald Trump
Mattiello am Mittwoch 21/2

Deine Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.