Die »Schweiz am Wochen­den­de«, die abge­speck­te Ver­si­on der »Schweiz am Sonn­tag« der az-Medi­en, führ­te ein Inter­view mit Hans-Ulrich Big­ler, dem Direk­tor des Schwei­ze­ri­schen Gewer­be­ver­bands. Herr Big­ler ist ein vehe­men­ter Befür­wor­ter der No-Bil­lag-Initia­ti­ve, der KMU-Jam­me­ri der Nation.

Die az-Medi­en, die der­ar­ti­ge Inter­views pushen, sind Fami­lie Wan­ners nicht unbe­deu­ten­des Medi­en­im­pe­ri­um. Das muss man zur Abwä­gung der Inter­es­sen­la­ge ein­fach wissen.

Dazu gehö­ren unter ande­rem die Zeitungen:
az Aar­gau­er Zei­tung Aarau
az Aar­gau­er Zei­tung Fernausgabe
az Aar­gau­er Zei­tung Freiamt
az Aar­gau­er Zei­tung Fricktal
az Bade­ner Tagblatt
az Lim­matta­ler Zeitung
az Solo­thur­ner Zeitung
az Grench­ner Tagblatt
ot Olt­ner Tagblatt
bz Basel­land­schaft­li­che Zeitung
bz Basel
Schweiz am Wochenende
Dazu gehö­ren die Anzei­ger und Wochenzeitungen:
Azei­ger (kein Druckfehler!)
Anzei­ger aus dem Bezirk Affoltern
Ber­ner Landbote
Grench­ner Stadt-Anzeiger
Lenz­bur­ger Bezirks-Anzeiger
Der Seetaler/Der Lindenberg
Lim­mat­wel­le
Stadt­an­zei­ger Olten
Wochen­blatt für das Bir­seck und Dorneck
Wochen­blatt für das Schwarzbubenland/Laufental
Ober­ba­sel­bie­ter Zeitung
Dazu gehö­ren die Zeitschriften:
Kochen
Wir eltern
Fit for life
Natür­lich
Bâti­tech
HK Gebäu­de­tech­nik
ET Elek­tro­tech­nik
SMART TECH[15] Haus­tech
Dazu gehö­ren die TV-Sender:
Tele­Zü­ri
Tele M1
Tele­Bärn
TV24
TV25
Ganz zu schwei­gen von den Radio­sen­dern, den jewei­lis zuge­hö­ri­gen Online Por­ta­len zu Zei­tun­gen und Sen­dern und auch wat­son gehört dazu.
Zudem haben/sind die az-Medi­en und die NZZ-Medi­en ein Joint Ven­ture (Gemein­schafts­un­ter­neh­men) eingegangen.
Viel­leicht ver­ste­hen Sie nun bes­ser, war­um die Medi­en des Herrn Wan­ner ger­ne mit Herrn Big­ler zusam­men arbeiten.

Zurück zur Schweiz am Wochen­en­de und dem Inter­view mit Herrn Big­ler. Dazu hat Mat­thi­as Zehn­der (Sie wis­sen unter­des­sen: Mein Lieb­lings­ko­lum­nist) fünf Mär­chen des Herrn Big­ler widerlegt:

Die sie­ben Mär­chen des Hans-Ulrich Bigler

1) Die Mär von der SRG ohne Gebühren
Big­ler: Ein Ja zu No Bil­lag ist eine Chan­ce für eine unab­hän­gi­ge SRG ohne Billag-Abzocke.

2) Die Mär vom Ser­vice Public ohne Gebühren
Big­ler: Ein Ser­vice public ist auch ohne Abzo­cke und staat­li­chen Zwang möglich.

3) Die Mär von der SRG, die die Bür­ger abzockt und nicht mit den Ver­le­gern zusammenarbeitet
Big­ler: Eine unab­hän­gi­ge SRG, die mit den pri­va­ten Medi­en ehr­lich zusam­men­ar­bei­tet und die Bür­ger nicht abzockt, stärkt die Medi­en­viel­falt und den Ser­vice public.

4) Die Mär von der unkon­trol­lier­ten SRG
Big­ler: Die SRG-Chefs geben heu­te ohne par­la­men­ta­ri­sche Kon­trol­le und am Sou­ve­rän vor­bei über 1,2 Mil­li­ar­den Fran­ken Steu­er­gel­der qua­si mit einem Blan­ko-Check aus.

5) Die Mär von der SRG, die auf Kos­ten der Ver­le­ger expandiert
Big­ler: Die SRG führt mit den Mil­li­ar­den, die sie bis­her über Gebüh­ren und neu mit einer Steu­er ein­treibt, eine aggres­si­ve Expan­si­ons­stra­te­gie. Sie geht auf Kos­ten der Zei­tun­gen und der ande­ren pri­va­ten Medien.

6) Die Mär von der schäd­li­chen Vermarktungsfirma
Big­ler: Admei­ra steht exem­pla­risch für die­se schäd­li­che Ent­wick­lung. … Der Rin­gier-Kon­zern ist neben der SRG und dem bun­des­na­hen Betrieb Swiss­com der drit­te Play­er im exklu­si­ven und für die Medi­en­viel­falt schäd­li­chen Ver­mark­tungs­klub Admei­ra. Da sind wohl auch Par­tei­in­ter­es­sen dabei.

7) Die Mär von der Online­kon­kur­renz durch die SRG
Big­ler: Die SRG drängt heu­te, obwohl ihr das nicht gestat­tet wäre, sehr offen­siv in den gera­de für die Zei­tungs­ver­la­ge sehr wich­ti­gen Online-Bereich. Die Ver­la­ge wer­den von der SRG kon­kur­ren­ziert und aus­ge­bremst. Das wirkt sich nega­tiv auf die Medi­en­viel­falt aus.

Den Kom­men­tar und die Wider­le­gung zu den sie­ben Mär­chen fin­den Sie auf der Web­site von Mat­thi­as Zehn­der. Sehr sehr lesens­wert. Zuwe­nig Zeit?
Ver­su­chen Sie es doch jeden Tag mit einem Mär­chen und den Kom­men­ta­ren dazu! Dau­ert nur eine Woche 😉

Und zur Moral der No-Billag-Initianten:

Wie wei­ter in einer Welt, in der jeder nur auf sein FIRST setzt?
Chris­tia­ne Hoffmann

Mattiello am Mittwoch 5/1
Trump: Ausgetrickst

2 Kommentare

Kommentiere

Deine Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.