Nicht jede Medi­en­mit­tei­lung, die Par­tei­en, Gewerk­schaf­ten oder Ver­bän­de an uns wei­ter­lei­ten, wird im birsfälder.li ver­öf­fent­licht. Bei der fol­gen­den Medi­en­mit­tei­lung machen wir wie­der ein­mal eine Aus­nah­me, da das Anlie­gen doch zu grund­sätz­li­chen Über­le­gun­gen pro­vo­ziert, und nicht Par­ti­ku­lar­in­ter­es­sen der Initi­an­ten portiert.

Medi­en­mit­tei­lung 30.3.2016

Die Unab­hän­gi­gen Grü­nen lan­cie­ren eine neue Initia­ti­ve zur Ergän­zung des bestehen­den Initia­li­v­rechts des Kan­tons Basel­land­schaft unter dem Titel: „Car­te blan­che, blan­co à conto“. 

Ziel
Initi­an­ten grund­sätz­lich die Mög­lich­keit zu geben, Unter­schrif­ten auf Vor­rat zu sammeln.

Zweck
Poli­ti­sche Anlie­gen schnel­ler den Stimm­bür­gern nahe zu brin­gen und den poli­ti­schen Ent­schei­dungs­pro­zess zu verkürzen.

Grund
Klei­ne­ren Grup­pierunn­gen die Unter­schrif­ten­samm­lung zu erleichtern.

In den letz­ten Jah­ren haben selbst grös­se­re und finanz­kräf­ti­ge Orga­ni­sa­tio­nen Stu­den­ten, Lehr­lin­gen und Rent­nern pro gesam­mel­te Unter­schrift CHF 1.50 bezahlt. Selbst die SVP ist anders nicht mehr in der Lage, die nöti­gen Samm­ler zu rekru­tie­ren. Es gilt, die­sen Anfän­gen zu wehren.

HIER

Die Initia­ti­ve der Unab­hän­gi­gen Grü­nen ist nicht for­mu­liert. Der Land­rat soll die Mög­lich­keit haben, denk­ba­re Miss­s­bräu­che (neue Geschäfts­idee) mit sei­ner For­mu­lie­rung zu unterbinden.
Mit der Annah­me der Initia­ti­ve könn­te der Kan­ton Basel­land­schaft ein­mal mehr zum Vor­rei­ter föde­ra­lis­ti­scher Prin­zi­pi­en wer­den, ande­re Kan­to­ne könn­ten fol­gen. Zuletzt der Bund. 

Unab­hän­gi­ge Grüsse

Saskia Ohl­sen, Jörg Wiedermann

Den Unter­schrif­ten­bo­gen fin­den sie HIER. Laden, aus­dru­cken und ausfüllen!

Wenn im Winter die Bäume Blätter bekommen
Beschränkt? Beschränkt!

4 Kommentare

Kommentiere

Deine Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.