Mit sei­ner Idee wegen »einer klei­nen Grip­pe« die Wah­len zu ver­schie­ben, macht Schwein­chen Schlau wie­der von sich reden. Und nun auch noch damit, dass Kin­der prak­tisch immun sei­en. Nun, wenn sonst kei­ne Erfol­ge sicht­bar sind, ist das eine gute Metho­de. Aber das ken­nen wir ja schon aus einem klei­nen, schlau­en Büchlein.

Ein alter Schwar­ten, ja, aber immer wie­der schön sich dar­an zu ergötzen.
Erschie­nen bei Simon & Schus­ter im Juli 2016, also vor Trumps Wahl, ist das wun­der­ba­re Büch­lein von Micha­el Ian Black (Text) und Marc Rosen­thal (Illus­tra­tio­nen) ein­fach wie­der ein­mal lesenswert.
Im Sti­le »Mein ers­tes Buch über …« wird der kan­di­die­ren­de Trump für Kin­der erklärt und cha­rak­te­ri­siert, z.B.:

When final­ly done with it’s speech, it will grin
And say: »Now I hope that you’­re rea­dy to WIN!«
For win­ning is what a Trump loves to do best.
»We’ll be win­ning so much, you moght get depressed!«
Wenn die Rede end­lich fer­tig ist, wird er grinsen
Und sagen: »Jetzt hof­fe ich, dass Sie bereit sind zu GEWINNEN!«
Zu gewin­nen ist das, was ein Trump am liebs­ten macht.
»Wir wer­den so viel gewin­nen, dass Sie viel­leicht depres­siv werden!«

Auch wird im Büch­lein vor­ge­schla­gen, wie man sei­ne Wahl ver­hin­dern könnte.
Aber dies ist ja bekannt­lich fehl­ge­schla­gen. Doch zum Trost wird eine Lösung angeboten:

»But if that fails and it keeps forth,
I hear there’s an absence of Trump in the North.«
»Aber wenn das fehl­schlägt und es weitergeht,
habe ich gehört, dass es im Nor­den kei­ne Trumps gibt.«

Wie­vie­le US-Bür­ge­rIn­nen dann tat­säch­lich nach Kana­da aus­ge­wan­dert sind, ent­zieht sich mei­ner Kennt­nis. Wenn das Büch­lein noch vor­han­den ist, und nicht wie meins wei­ter­ge­schenkt wur­de, unbe­dingt dar­in schmökern.
Oder für knap­pe 20 Fran­ken bei Bider & Tan­ner kaufen …

Rudolf Bussmann liest eigene Texte (41)
Die Grünen haben als Erste reagiert

Deine Meinung