Kategorie:Europa

Wel­che emi­nen­te Rol­le der Narr an den euro­päi­schen Für­sten­hö­fen spiel­te, wur­de bereits in der ersten Fol­ge ange­tönt. Aller­dings hat­ten Nar­ren im Früh­mit­tel­al­ter noch eine ande­re Funk­ti­on inne­ge­habt: Sie gehörten —…

Eini­ge Din­ge, die mir in der letz­ten Zeit auf­ge­fal­len sind. Ohne gros­sen Zusam­men­hang — aus­ser die Coro­na-Pan­de­mie. In der Durch­sicht von Land­rats­pro­to­kol­len ist mir auf­ge­fal­len, dass der Kan­ton Basel-Lan­d­­schaft beim…

Nicht nur die Kir­che war im Mit­tel­al­ter streng hier­ar­chisch orga­ni­siert, son­dern auch die gan­ze Gesell­schaft. So ist es nicht ver­wun­der­lich, dass sich Nar­ren auch aus­ser­halb “der hei­li­gen Mut­ter Kir­che” tummelten…

Um Miss­ver­ständ­nis­sen vor­zu­beu­gen: Dies ist kein Auf­ruf am Sams­tag mit­zu­tun. Sie wer­den das bei der wei­te­ren Lek­tü­re mer­ken. Wir ken­nen es schon von Woh­len, Zug, Aar­au, St. Gal­len und Zürich…

Soll­ten Sie die Geschich­te nicht ken­nen, kön­nen Sie sie hier nach­le­sen. Kur­zer Aus­schnitt aus »Farm der Tie­re« von Geor­ge Orwell: »“Mein Augen­licht läßt nach”, sag­te sie schließ­lich. “Selbst als ich…

Auf der ersten gros­sen Erkun­dung des Elsass und der Voge­sen auf mei­nem treu­en Stahl­ross vor Jahr­zehn­ten stiess ich nach dem Besuch des Odilienbergs/ Mont St. Odi­le (kom­men­der Arti­kel) noch etwas…

Schön, dass aus­ser Coro­­na-Streiks auch noch sinn­vol­le­re Streiks statt­fin­den. Eine ech­te Alter­na­ti­ve zum Event in Lies­tal. Und es ist zu hof­fen, dass auch unse­re Poli­ti­ker von den Dik­ta­tur­ru­fen wie­der zu…

In »Le Mon­de diplo­ma­tique« konn­te man lesen: Am 28. Janu­ar 2021 zog der Gene­ral­di­rek­tor der Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­ti­on (WHO), Tedros Adha­nom Ghe­breyesus, ein bit­te­res Fazit: »Über 39 Mil­lio­nen Dosen Impf­stoff sind in min­de­stens 49…

Zwi­schen Weih­nach­ten und dem Drei­kö­nigs­fest wur­den im Mit­tel­al­ter Kir­chen zum Schau­platz selt­sa­mer Spek­ta­kel: An der Mess­fei­er tra­ten Dia­ko­ne, Sub­dia­ko­ne und Chor­kna­ben mit russ­ver­schmier­ten oder gro­tesk mas­kier­ten Gesich­tern in den unglaublichsten…

Allen Fran­ces ermit­telt als wich­ti­ges Werk­zeug poli­ti­scher Pro­pa­gan­da die Ste­reo­ty­pi­sie­rung: Ste­reo­ty­pi­sie­rung ist der Schlüs­sel zu poli­ti­scher Pola­ri­sie­rung und Gehirn­wä­sche. … Es lie­fert ein schnel­les Ste­no­gramm, um Erfah­run­gen zu ver­ste­hen und…

Ob die Idee den 22. März 2021 ins Covid-19-Gesetz zu schrei­ben Nöti­gung oder Erpres­sung ist, ist eigent­lich nur noch neben­säch­lich. Aber viel­leicht müs­sen wir den Nati­o­­nal- und Stän­de­rä­ten wie­der einmal…

Wer kennt ihn nicht, den “Ueli” an der Bas­ler Fas­nacht? — Auch wenn er an “de drey sche­en­ste Dääg” eini­ges sel­te­ner anzu­tref­fen ist als der all­ge­gen­wär­ti­ge Wag­gis, gehört er doch…

Gustav Meyrink hat­te zu Leb­zei­ten neben vie­len Bewun­de­rern und nebst Fein­den auch Kri­ti­ker, die sein lite­ra­ri­sches Werk als reis­se­risch, tri­vi­al oder schlicht unver­ständ­lich abta­ten. Frans Smit schreibt in sei­ner Biografie…

1921 publi­zier­te Meyrink “Der Weis­se Domi­ni­ka­ner”, wegen Strei­tig­kei­ten mit dem Kurt Wolff-Ver­­lag neu im Riko­­la-Ver­­lag. Dies­mal spielt die Geschich­te weder in Prag noch in Amster­dam, son­dern in einem klei­nen Städtchen…

Schön, dass sich der Bun­des­rat dazu durch­ge­run­gen hat, nicht nur Alain Ber­set in den Vor­der­grund zu schie­ben, son­dern dass dies­mal der Bun­des­prä­si­dent (SVP) an der Medi­en­kon­fe­renz hin­sit­zen durf­te. Viel­leicht weil…

Wie all­ge­mein in der Poli­tik, wenn man nicht mehr wei­ter weiss, wird der Ruf nach einem Kon­zept oder einer Stra­te­gie laut. Für die mei­sten Schrei­er, wenn es um die Lockerungen…

Zwei Jah­re nach dem Gross­erfolg “Der Golem” ver­öf­fent­lich­te Meyrink sei­nen zwei­ten Roman, “Das Grü­ne Gesicht”. Da wir nicht wei­ter auf ihn ein­tre­ten, hier wenig­stens eine klei­ne Rezen­si­on: Der Schau­platz ist…

Noch ein biss­chen Sonn­tags­lek­tü­re: CORRECTIV ist das erste spen­den­fi­nan­zier­te Recher­che­zen­trum in Deutsch­land. CORRECTIV steht für inve­sti­ga­ti­ven Jour­na­lis­mus, will öffent­li­che Debat­ten aus­lö­sen, Bür­ge­rin­nen und Bür­ger an den Recher­chen betei­li­gen und die…

Bevor wir uns den wei­te­ren Roma­nen Meyrinks zuwen­den, — aller­dings nur auf “Wal­pur­gis­nacht” etwas tie­fer ein­ge­hen wer­den -, hier noch ein Hin­weis auf die rät­sel­haf­te­ste Epi­so­de im Leben des Schriftstellers:…

1917 — Deutsch­land steckt nach den vie­len bru­ta­len Mate­ri­al­schlach­ten an der West­front wei­ter­hin im Stel­lungs­krieg. Auch an der Ost­front bewegt sich nichts mehr. Doch im April bewegt sich doch etwas:…

Im Novem­ber 1906 traf Meyrink mit sei­ner Fami­lie in Mün­chen ein. Vor­aus­ge­gan­gen war ein län­ge­rer Auf­ent­halt in Mon­treux, das er spä­ter sehr zum Leid­we­sen des dor­ti­gen Tou­ris­mus­bue­r­os in einer gleichnamigen…

“Okkul­tis­mus” — ein Begriff, der je nach Stand­punkt des Lesers und der Lese­rin ent­we­der ein Syn­onym für ver­bo­te­nes, gefähr­li­ches, viel­leicht aber auch fas­zi­nie­ren­des gei­sti­ges “Ter­ri­to­ri­um” ist, — oder schlicht und…

Prag war um die Jahr­hun­dert­wen­de Nähr­bo­den gros­ser lite­ra­ri­scher Talen­te. Illu­stre Namen wie Franz Kaf­ka, Rai­ner Maria Ril­ke, Max Brod und Franz Wer­fel zeu­gen davon. Doch der jun­ge Gustav hat­te ande­res im…