Schlagwort:#Roxy-Geschichte

Christoph Rudin, Grün­dungsmit­glied des Vere­ins Kul­tur­raum Roxy schreibt zum Wieder­auffind­en der ROXY-Leuchtreklame: Das Roxy: Wie der Name zum Pro­gramm und die Schrift zum Kul­turgut wurde Alle wis­sen, was das „Roxy“…

Kön­ntest du eine Adress­datei für den Vere­in Kul­tur­raum Roxy machen? Ja. Damit begann für mich eine Arbeit, die am Schluss eher der eines The­ater­leit­eras­sis­ten­ten glich. Phasen­weise erledigte ich zusam­men mit…

Es lohnt sich den Artikel des Birs­felder Anzeigers vom 7. April 1995 zu lesen. Ger­ade auch wegen der wieder aktuellen Ver­legung von Tramhal­testellen. Dies war ein Teil der ROXY-Entste­hungs­geschichte. Mit…

Christa Büch­ler erin­nert sich an den 11. Novem­ber 1995: »Heute abend habe ich Kassen­häuschen­di­enst. Im Pro­gramm sind Ursus & Nade­schink mit ›One Step Beyond‹ ange­sagt. Ich erwarte viele BesucherIn­nen. Doch…

Wer­bung kostet Geld. Geld muss man suchen. Und ab und zu fan­den wir Spon­soren wie etwas die bei­den alteinge­sesse­nen Apotheke mit Markus Vögtli und Frau Refardt, Bider&Tanner (die für uns…

Titel­bild: Ueli Kauf­mann, “Full House”, Radierung Nach­dem der Glas­maler Georges Matt den Roxy-Pin mit Begeis­terung für das Pro­jekt ent­wor­fen hat­te, fragte der Vere­insvor­stand weit­ere Birs­felder Kün­stler um eine Unter­stützung an…

Georges Matt war der Schöpfer des ROXY-Pins. Geboren 1918 in Basel, †1998 in Birs­felden, er war Lehrer, Maler und Glas­maler. 1945 wurde Matt in Birs­felden zum Pri­mar­lehrer gewählt. Er war…

Paula Reis­sig hat dem ROXY zum 25. Geburt­stag einen Film gedreht. Mit so vie­len net­ten Men­schen wie zum Beispiel Hen­rike Igle­sias vorschlag:hammer , Moschini/Popall, Alessan­dro Schi­attarel­la, MESH, Thomas Giger, Oliv­er Roth…

Nein, so war es nicht. Eher umgekehrt, und vor allem nicht so schnell. Zur Grün­dung eines Vere­ins braucht es in der Schweiz drei Per­so­n­en. Wir über­legten tage­lang hin und her…

Lassen Sie sich alle Titel auf der Zunge zerge­hen. Aber nicht nur die Eröff­nungswoche glänzte, auch die nach­fol­gen­den Wochen zeigten Leute und Ensem­bles auf, die nach und nach zu grossen…

Die Geschichte des ersten Roxy-Umbaus 1994 ist schwierig zu rekon­stru­ieren, beson­ders weil im Moment ein Haup­tak­teur, Mark Hoskyn, 900 km ent­fer­nt von Birs­felden ist. Ein ander­er Akteur war zu dieser…

Christoph Rudin, der Grün­dung­spräsi­dent des Vere­ins Kul­tur­raum Roxy erzählt, wie er beim Roxy-Kauf fast viel Geld sparte: »Mit etwas Kraft legte ich den 3. Gang ein, drehte sachte am Gas­griff…

Wo immer auch Sie in Birs­felden vor­beikom­men oder zu Besuch sind: Sie tre­f­fen alte Strassen­schilder an, nicht geklaute, son­dern gekaufte! Und das wiederum hat mit dem dem The­ater ROXY zu…

Titel­bild: Basler Zeitung vom 14. Sep­tem­ber 1994 Es begann ein­er­seits organ­isiert und andr­er­seits zufäl­lig. — Am Mon­tag den 14.September 1992 begann für drei Birs­felder Lehrer ein oblig­a­torisch­er Franzö­sis­chkurs. Grund: Ein­führung…

… ein Kino in ein­er Vorstadt von Basel. Genauer ein für die dama­lige Zeit hochmod­ernes Kino in Birs­felden. Die »Licht­spiele Birs­felden« wur­den am 2. Feb­ru­ar 1927 eröffnet. Das Haus wurde…