Schlagwort:Emerson

Ist es möglich, die Botschaft, die uns Ralph Wal­do Emer­son in seinen Essais mit­geben wollte, in einige wenige Merk­sätze zu fassen? Eine Gratiszusam­men­fas­sung zu Emerson’s Werk von getab­stract ver­sucht genau…

Die alten Griechen nan­nten die Welt Kos­mos, Schön­heit. So ist die Beschaf­fen­heit aller Dinge, oder so ist die plas­tis­che Kraft des men­schlichen Auges, dass die primären For­men, wie der Himmel…

Die Essay-Sam­m­lung “Nature”, die Emer­son 1835 als 33-Jähriger ver­fasste, machte ihn schla­gar­tig ein­er grösseren Öffentlichkeit bekan­nt und wurde kon­tro­vers disku­tiert. Eine im Jan­u­ar 1837 veröf­fentlichte Rezen­sion kri­tisierte die Philoso­phien in “Nature”…

Find­en sich die Def­i­n­i­tio­nen zur Intu­ition des Kog­ni­tion­swis­senschaftlers Gerd Gigeren­z­er und von Ralph Wal­do Emer­son auf der gle­ichen Ver­ständ­nisebene? Die Antwort ergibt sich, wenn wir zwei Textstellen aus den beiden…

Das Leben beste­ht aus dem, woran der Men­sch den ganzen Tag denkt. Ralph Wal­do Emer­son Der Stel­len­wert der “Intu­ition” wird heute nicht ger­ade hoch ange­set­zt, — wenn sie über­haupt noch als…

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, son­dern dor­thin, wo kein Weg ist, und hin­ter­lasse eine Spur. Ralph Wal­do Emer­son Wer vorgegebene Wege ver­lässt, um eine eigene Spur zu hin­ter­lassen, die…

„Jedes Leben ist ein Exper­i­ment. Je mehr Du exper­i­men­tierst, desto mehr leb­st Du.“ Ralph Wal­do Emer­son Du sollst nicht die Welt dir zu eigen machen, du sollst nichts wagen und nicht…

Während das erste Werk Emer­sons, das 1836 veröf­fentlichte “Nature”, von der amerikanis­chen Intel­li­gentsia zus­tim­mend und wohlwol­lend aufgenom­men wurde, kam es nach ein­er Rede, die er 1838 am Har­vard Divin­i­ty College…

Du selb­st zu sein, in ein­er Welt die dich ständig anders haben will, ist die größte Errun­gen­schaft. Ralph Wal­do Emer­son “Nichts ist let­ztlich heilig außer der Integrität des eige­nen Geistes…