Da haben wir uns doch kürz­lich schon ein­mal zu Pla­gia­ten geäus­sert, hier. Zur Zeit ver­teilt die SRG nun ein wei­te­res Pla­gi­at. Gedan­ken­los, weil sie ohne­hin als links­la­stig ver­schrien ist, oder noch schlim­mer; dumm? Dass dies mal bloss nicht ein Schuss ins eige­ne Knie wird. Die Bilag-Gebüh­ren ste­hen zur Dis­kus­si­on und vor der Tür.

Links (natür­lich!), ist die SP-Wahl­platt­form von 2011 zu sehen, rechts die neue­ste SRG-Bro­schü­re, Sep­tem­ber 2016. Wie sich die Titel gleichen!
Ab heu­te scheint “für alle” klar, dass die SRG ein lin­kes Unter­neh­men ist. Ein­mal abge­se­hen von den grau­sam lan­gen Wer­be­mi­nu­ten und ein­zel­nen Shows mit dümm­li­chen Quiz -, Lach- und Klatsch­ge­schich­ten “für alle”, in denen “nur weni­ge” viel Geld gewin­nen können …
Die Ver­lie­rer ärgern sich. Ver­mut­lich die PR-Ver­ant­wort­li­chen der SRG spä­te­stens jetzt auch.


BREAKING NEWS: SVP gegen SBB
Seit 100 Tagen

Deine Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.