Wir erin­nern uns. Bei jedem Wahl­kampf erschei­nen in den Print-Medi­en jeweils Wahl­kampf­un­ter­stüt­zun­gen durch nicht Kan­di­die­ren­de, mög­lichst pro­mi­nen­ten Per­sön­lich­kei­ten, auch Par­tei­f­rem­de, redu­ziert auf die klein­ste Spal­ten­brei­te. In der Regel von den mit Foto auf­tre­ten­den als Wahl­kampf­un­ter­stüt­zung und selbst finan­ziert (steu­er­lich abschreib­bar). Dann sieht das so aus:

Ich wäh­le Dago­bert Duck (FdP),
weil er wirt­schaft­lich gut ver­netzt, weil er gei­zig und gegen jede Art von Umver­tei­lung ist.

oder:
Ich wäh­le Dai­sy Duck (CVP),
weil es an der Zeit ist, auch fru­stier­te Jung­haus­frau­en ins Par­la­ment zu ent­sen­den.

oder:
Ich wäh­le Donald Duck (SP),
weil der arme Kerl als Gut­mensch und Tol­patsch sowie­so nie eine Chan­ce hat.

oder:
Ich wäh­le Plu­to (SVP),
weil mit Wil­li auch sein Ver­wand­ter kan­di­diert.

oder:
Ich wäh­le Trick und sei­ne Brü­der (jun­ge SVP),
weil die Jun­gen beim Able­ben von Onkel Dago­bert kei­ne Erb­schafts­steu­er zah­len wol­len.

oder:
Ich wäh­le Dani­el Düsen­trieb (JuSo),
weil er aus der Sali­na-Rau­ri­ca ein Sil­li­kon-Val­ley machen möch­te.

oder:
Ich wäh­le Oma Duck (Grü­ne Pan­ther),
weil sie im gesetz­ten Alter immer noch sexy grau­grü­ne High Heels trägt.

oder:
Ich wäh­le Gustav Gans (EVP),
er hat den Hart­näckig­keits­bo­nus ver­dient.

Politik Entenhausen

Die auf­merk­sa­men Leser­wäh­ler mer­ken sofort, dass die erwähn­ten „Per­sön­lich­kei­ten“ nicht wähl­bar sind. Nicht hier wohn­haft, nicht hier  steu­er­pflich­tig. Allen­falls eine auf der SVP-Liste der Aus­land­schwei­zer Senio­ren.

Wir haben uns fol­gen­des über­legt:
Die „birsfälder.li“- Redak­ti­on dreht den Spiess, den Wah­zet­tel um und prä­sen­tiert hier in loser Fol­ge wil­li­ge und wahl­be­rech­tig­te Kan­di­da­ten, mit einem Satz, war­um wir sie nicht wäh­len. Dem­nächst an die­ser Stel­le.

Unse­re Lese­rin­nen dür­fen ger­ne Vor­schlä­ge machen (auch anonym), wel­che Kan­di­da­ten für sie unwähl­bar sind. Dafür steht die Kom­men­tar-Mög­lich­keit zur Ver­fü­gung. Par­tei­en und Kan­di­da­ten dür­fen sich auch weh­ren. Eben­da.

Die Weis­heit:

Es gibt im Kan­ton Basel­land­schaft
kein Enten­fel­den, kein Enten­wil, kein Entin­gen.
Enten­hau­sen aber ist über­all.
UK

 

 

 

 


Mattiello am Mittwoch 2/38

Deine Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.