Nach­dem Lift­schacht und Trep­pen­haus beto­niert waren, konn­te das Gerüst für die Plat­te, das ist der Boden des ersten Stock­werks, vor­be­rei­tet werden.

Das wur­de für das Auge des Lai­en eine ziem­lich wir­re Sache.

Und wur­de erst wie­der deut­li­cher, als die Schalb­ret­ter ver­legt wurden.
Da der erste Stock über den unte­ren Gebäu­de­teil aus­kragt, braucht die­ser Teil zur Sta­bi­li­sie­rung eini­ge Stütz­pfo­sten. Einer wird gera­de platziert.

Dann mach­ten sich die Eisen­le­ger an die Arbeit, die nach einem genau­en Plan die Armie­rungs­ei­sen ver­leg­ten. Dazu gehör­ten auch ver­schie­den­far­bi­ge Kunst­stoff­schläu­che für Elek­tro­ka­bel, etc.

Und wenn alles klappt, kann die Plat­te am Frei­tag, 23. April 2021 beto­niert werden …

Fotos: Mar­kus Fischer

Mattiello am Mittwoch 21/16
Die Weltwoche, die Bibel und der liebe Gott 5

2 Kommentare

Kommentiere

Deine Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.