Nun haben wir offen­bar das Grüpp­chen bei­sam­men, das am 28. Febru­ar 2016 gewählt wer­den will. Erfreu­lich, dass sich offen­bar alle zutrau­en etwas gegen die­sen Vogel auf dem Dach der Gemein­de­ver­wal­tung machen zu können.
Schön nach Jahrgang:

1987 Dési­rée Jaun SP (neu)
1986 Sämi Bän­zi­ger SVP (neu)
1985 Domi­nic Lüt­hy par­tei­los (neu)
1983 Simon Ober­beck CVP (bis­her)
1972 Chri­stoph Hilt­mann FDP (bis­her)
1962 Pas­cal Dona­ti FDP (neu)
1955 Bri­git­te Schaf­roth Ben­del par­tei­los (bis­her)
1952 Regu­la Mesch­ber­ger SP (bis­her)

Die Pla­ka­te kön­nen nun gedruckt wer­den und ab 25. Janu­ar 2016 auch gehängt (sofern man sich an die Vor­schrif­ten des Kan­tons hält). Da dies aber eine Gemein­de­wahl ist könn­te auch das Fol­gen­de gel­ten: »Der Anschlag darf frü­he­stens drei Wochen vor dem Ter­min erfol­gen, aus­ge­nom­men Wahl- und Abstim­mungs­pla­ka­te.« Also ran an den Speck!

Alles bis jetzt von uns publi­zier­te Wis­sens­wer­te zu den Gemei­de­rats­wah­len 2016 fin­den Sie hier.

Abriss­birne? Als Fundamental-Reform? (Teil 2)
Kaum hat das neue Jahr begonnen...

1 Kommentar

Kommentiere

Deine Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.