Die 2  (in Wor­ten: die Zwei), wird je län­ger, je mehr im der­zei­ti­gen Wahl­kampf zur wich­tig­sten Zif­fer.

Da gibt es einer­seits die, die auf der Liste 2 kan­di­die­ren, and­rer­seits die, die 2x auf jede Liste wol­len. Inter­es­sier­te kön­nen das auf Inse­ra­ten nach­prü­fen. Es gibt die, die isch hin­ter die 2 stel­len und die, die par­tei­in­tern lie­ber jeden 2. besei­ti­gen wol­len. Es gibt die, die sich für alle ein­set­zen und die, die auf ihren Par­tei­freun­den mit weni­ger dotier­tem Porte­mon­naie her­um­tram­peln.

Wäh­ler haben die Wahl!

Eine­Vor­stands­mit­glied, (sic!) des TCS, der zu den X‑Kanidaten gehört, der das Geld haben, einen pri­va­ten Wahl­kampf zu bezah­len, führt heu­te Abend in Birs­fel­den das gros­se Wort und spricht an der Rhein­fel­d­erstras­se hin­ter Flie­gen­git­tern (ver­mut­lich um sich vor SP-Maden und Gewürm der Par­tei­freun­de zu schüt­zen). 

An der Rhein­fel­d­erstras­se. Aus­ge­rech­net da, aus­ge­rech­net hier, wo täg­lich dop­pelt so viel Autos durch­fah­ren, bzw. ste­hen, als mög­lich. Ganz schön mutig. 

Der offene Brief, heute: Sabine Knosala
Zum Stand der Dinge: Bald kein 2er mehr!

Deine Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.