Die FDP- Prä­si­den­tin Gös­si ver­sucht das Unmög­li­che, die Qua­dra­tur des Krei­ses: 120000 Par­tei­sol­da­ten sol­len mit­hel­fen „die Räder am fah­ren­den Zug zu wech­seln“ (Rudolf H. Strahm).
Die Par­tei­mit­glie­der erhal­ten 
einen Fra­ge­bo­gen, über gefühl­te Käl­te und gefühl­te Wär­me in der jüng­sten Ver­gan­gen­heit. Falls Sie mit­re­den wol­len, Deville Late Night hat den Fra­ge­bo­gen fürs gemei­ne Volk ergänzt und ins Netz gestellt: Klicken Sie auf  www.sos-fdp.ch .

Der SVP-Prä­si­dent Rösti hat sich für den ande­ren Weg ent­schie­den: Kei­ne Bahn­schwel­len­brei­te nach zu geben, sie blei­ben zurück und dabei, es han­delt sich um ein ein Natur­er­eig­nis, dass alle 50.000 Jah­re so oder ähn­lich vor­kommt, nicht um eine von Men­schen ver­ur­sach­te Kata­stro­phe, ja, eigent­lich gar kei­ne Kata­stro­phe.
Span­nend zu beob­ach­ten, wie auf einer Zug­sei­te die Räder gewech­selt wer­den sol­len, wäh­rend auf der ande­ren auf­gum­mi­ert wird. 

Man merkt, ich spre­che zu den letz­ten kan­to­na­len Wah­len, 

Gor­bat­schow sin­nier­te über das Zu-Spät-Kom­men. Sie ken­nen sein Bon­mot. 

Die FDP­ler und KMU­ler mer­ken lang­sam, dass die­se  Poli­tik nicht ihnen und ihren Fami­li­en­be­trie­ben etwas bringt, son­dern nur den Gross­ak­tio­nä­ren, den inter­na­tio­na­len Tur­bo-Kapi­ta­li­sten, deren Pri­vat-Jach­ten, die  wegen ihrer Grös­se kei­ne „Zulas­sung“ auf Inner­schwei­zer Seen erhal­ten wür­den.

Die SVP-Sol­da­ten begrei­fen lang­sam, dass ihnen die Bau­ern davon­lau­fen. SVP war frü­her die BGB (Bür­ger, Gewer­be und Bau­ern, oder umge­kehrt?). Egal, dass die Bau­ern von den Bür­ger­li­chen über den Tisch gezo­gen wur­den und wer­den, merkt das Agro-Stimm­volch lang­sam, selbst die, mit den gröss­ten Kar­tof­feln haben Inzwi­schen begrif­fen, dass die mit den gröss­ten Trak­to­ren nur in Ver­eins­sta­tu­ten und Par­tei­pro­gram­men Kol­le­gen sind.   

Grün, grüner, am Grünsten — oder so ...
Mattiello am Mittwoch 23/19

1 Kommentar

Kommentiere

Deine Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.