Ergän­zend zu den gestern hier auf­ge­li­ste­ten gemein­de­rät­li­chen Spar­mass­nah­men im Umfang von rund 2 Mio. Fran­ken listen wir heu­te – eben­falls fast kom­men­tar­los – die 2,4 Mio. Fran­ken des Sanie­rungs­pa­kets, die auf der Ein­nah­me­sei­te die Rech­nung ins Lot brin­gen soll. Es sind die Ein­schät­zun­gen des Gemein­de­ra­tes.

Stei­ge­rung der Ein­nah­men Fr. 2'430'000
Erhö­hung Beiträge/Entschädigung Feu­er­wehr 50'000
Par­zel­le 1656 (Reser­ve­grund­stück Sternenfeld/Friedhofstrasse) 50'000
Ver­kauf Birs­steg­weg 50'000
Alters­woh­nun­gen Reb­ack­er 100'000
Bewirt­schaf­tung der Industrieareale/Hafen 800'000
Stadt­ent­wick­lung (ehe­ma­li­ge "Immo­bi­li­en­stra­te­gie") 1'380'000

Eine zwei Bemer­kun­gen sei­en hier erlaubt: «Von nichts kommt nichts.» bzw. «Es gilt das Prin­zip Hoff­nung»!

17.06.2014
Mattiello am Mittwoch 1/25

4 Kommentare

Kommentiere

Deine Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.