Nicht ein­mal am Santiglau­soobe hat man Ruhe:
Ein Flug­blatt ist im Umlauf. Es behauptet, man sei nicht gegen die Zentrumsplanung.
Hmm. Halt eben doch!
Und es ist die gle­iche alte Leier zu der ich mich auch schon geäussert habe:

• Gegen diese max­i­male Verdich­tung. Aber es wird wieder ein­mal nicht gesagt, wieviel Verdich­tung es denn sein darf. Ein­fach nicht so wie geplant. Es ist die dauernde Wieder­hol­ung eines Totschla­gar­gu­ments.
• Gegen den gross­flächi­gen Ver­lust von Frei- und Grün­fläche. Aber es wird wieder ein­mal nicht gesagt, wieviel Frei- und Grün­fläche denn genü­gend ist. Ein­fach nicht so wie geplant. Es ist die dauernde Wieder­hol­ung eines Totschlagarguments.
• Gegen das Ver­bauen des Kirch­mattschul­haus­platzes. Dabei wird ein gross­es Stück dieses »zube­tonierten« Platzes zur Grün­fläche. Auch wieder nicht recht. Ein­fach nicht so wie geplant. Es ist die dauernde Wieder­hol­ung eines Totschlagarguments.
• Es fehlt die Über­prü­fung der Sanierung der his­torischen Schul­häuser. Waren es die gle­ichen Leute, die bei irgend ein­er Gele­gen­heit auf die BDO-Analyse hingewiesen hat­ten. Wohl überse­hen, dass das Rat­ing für das Lavater­schul­haus bei B liegt (nur C wäre noch schlechter, der Ren­o­va­tions­be­darf also sehr gross), beim Xaver-Gschwind-Schul­haus liegt der Fall etwa gle­ich, Rat­ing eben­falls B.
Nachzuse­hen bei http://www.birsfelden.ch/de/projektstek/dialoganlass/.
• Gegen den Mehrverkehr im Quarti­er. Vielle­icht das Einzige, zu dem ich mich nicht äussere, weil ich mich in der kurzen Zeit nicht kundig machen kon­nte. Aber Änderundsvorschläge der IG Zen­trum light gibt es auch nicht. Also keine Argu­mente oder Fakten.
• Der Preis für das aktuelle Pro­jekt »Zen­trum« ist zu hoch. Auch dazu gibt es keine Fak­ten in welch­er Grössenord­nung der Preis denn sein dürfte. Ein­fach nicht so wie geplant. Es ist die dauernde Wieder­hol­ung eines Totschlagarguments.

Die IG Zen­trum light ist gegen ein Zen­trum in der gezeigten Art. * Ich habe den Ver­dacht, dass sie am lieb­sten den sta­tus quo hal­ten möchte. Ihr gutes Recht. Halt.
Ich frage mich aber, woher denn die drin­gend notwendi­gen zusät­zlichen Steuerzahler kom­men sollen, die einen unterirdis­chen Park­platz und das geforderte Biotop finanzieren sollen.

*An dieser Stelle standen die Namen der Leute, die als IG Zen­trum light eine Eingabe an den Gemein­der­at gemacht haben. Nach­dem sich einige beschw­ert haben, dass sie nun ihre Mei­n­ung geän­dert hät­ten, habe ich alle Namen getil­gt. Denn ich anerkenne, dass man natür­lich seine Mei­n­ung ändern kann, wenn sich auch Fak­ten verän­dern. Und nie­mand soll nach Jahrzehn­ten noch im Inter­net ste­hen, wenn er/sie die Mei­n­ung geän­dert hat. Ich werde also keine Namen nen­nen — auch wenn sich jemand beschw­ert, dass er nun nicht genan­nt wird.

Und die Weisheit zur Sache:

Die reine, ein­fache Behaup­tung ohne Begrün­dung und jeden Beweis ist ein sicheres Mit­tel, um der Massenseele eine Idee einzu­flössen. Je bes­timmter eine Behaup­tung, je freier sie von Beweisen und Bele­gen ist, desto mehr Ehrfurcht erweckt sie.
Gus­tave Le Bon

 

Tür.li 7 (2018)
ZHAW* hat wieder zugeschlagen

8 Kommentare

Kommentiere

Deine Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.