Am 7. Juni 2018 fand von 18–22 Uhr eine Dia­log­ver­an­stal­tung zum Thema Zen­trums­ent­wick­lung statt. Dazu wurde ein Pro­to­koll erstellt, das heisst die Texte der Stell­wände wur­den abge­tippt und auch foto­gra­fiert. Die­ses Pro­to­koll fin­den Sie auf der Web­site www.zentrum-birsfelden.ch oder auch HIER.

Zusätz­lich zu die­sem Pro­to­koll gab es auch einen Aus­wer­tungs­be­richt. Darin fas­sen die Orga­ni­sa­to­ren des Dia­log­an­las­ses die pro­to­kol­lier­ten Ergeb­nisse zusam­men.
Neben der öffent­li­chen Dia­log­ver­an­stal­tung fan­den noch viele bila­te­rale Gesprä­che mit den ver­schie­dens­ten Anspruchs­grup­pen statt. Unter Ein­be­zug auch die­ser Resul­tate wird nun ein Über­ar­bei­tungs­ka­ta­log erstellt, der dem Harry Gug­ger Stu­dio als Leit­li­nie (oder wie auch immer man dem sagen will) zur wei­te­ren Über­ar­bei­tung des Pro­jekts die­nen soll.

Am Euro­päi­schen Denk­mal­tag steht für den Kan­ton Basel-Land­schaft ja für ein­mal Birs­fel­den im Fokus. In der Alten Turn­halle wird am 22. Sep­tem­ber 2018 von 11 bis 17 Uhr in einer Aus­stel­lung die Zen­trums­ent­wick­lung the­ma­ti­siert. — Und wer weiss, viel­leicht schaut dann viel­leicht schon die Katze ein wenig aus dem Sack?

Und die Weis­heit zur Sache:

Umwege erhö­hen die Orts­kennt­nis.
(unter ande­ren Kurt Tuchol­sky zuge­schrie­ben)

 

 

Vorschau August/September für Geschichtsinteressierte
Birsfelden von hinten 18/22

Deine Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.