Es gab eine Zeit, als Birs­fel­den eine eige­ne Schu­le for­der­te, der Schul­weg nach Mut­tenz dau­er­te zu lan­ge. Es gab eine Zeit, da wünsch­te sich Birs­fel­den einen eige­nen Fried­hof, Abdan­kun­gen for­der­ten einen unbe­zahl­ten Arbeits­tag. Es gab eine Zeit, da wünsch­te sich Birs­fel­den eine eige­ne Feu­er­wehr. Die Lie­gen­schaf­ten waren luft- und hol­zig gebaut und die Mut­tenz­er Feu­er­wehr wisch­te die Asche zusam­men, sobald sie vor Ort war. Schnel­ler war nicht mög­lich.

In mei­nen 42 Jah­ren als Leh­rer und Poli­ti­ker in Birs­fel­den lern­te ich eini­ge Feu­er­wehr­leu­te ken­nen (u.a. Ernst Hun­zi­ker, Hans Ingold, Rico Zuber­büh­ler, Rolf Arnold und ande­re).
Ein­mal gab es einen von der Feu­er­wehr orga­ni­sier­ten Fort­bil­dungs­kurs für Schü­ler und Leh­rer, für Schü­le­rin­nen und Leh­re­rin­nen. Allen wur­de u.a. ein­drück­lich demon­striert, was geschieht, wenn man/frau eine bren­nen­de Brat­pfan­ne mit Was­ser löschen will. Die Leh­rer­schaft und die älte­ren Schü­ler lern­ten, wie ein Feu­er­lö­scher zu bedie­nen ist. Wer woll­te, durf­te auch sel­ber sprit­zen.

Einer der damals aktu­el­len Offi­zie­re erklär­te ver­trau­ens­er­weckend: 

  1. Per­so­nen ret­ten 
  2. Nach­bar­ge­bäu­de schüt­zen
  3. Löschen

In die­ser Rei­hen­fol­ge, so, oder ähn­lich.

Heu­te stellt die­ser glei­che Feu­er­wehr­mann mit einem Bild einen Bei­trag ins Face Book, der wie­der alle Fra­gen kri­tik­los in die Luft der Face Book Freun­de wirft.

Unter dem Bild schreibt er: „Der häss­li­che Deut­sche trägt kei­nen Stahl­helm mehr – er belehrt die Welt mora­lisch.“ (Foto fb)

Dem ehe­ma­li­gen Birs­fel­der Feu­er­wehr­of­fi­zier noch ein paar Fra­gen:
Die Lie­gen­schaft brennt, er ist unter den Ret­tungs­mann­schaf­ten, im Trep­pen­haus, stellt er den zu Ret­ten­den fol­gen­de Fra­gen:
Pass?
Ided­ti­täts­kar­te?
Auf­ent­halts­er­laub­nis?
Nie­der­las­sungs­be­wil­li­gung?
Blut­grup­pe?
AHV-Num­mer?
Ari­er­nach­weis? 

Sor­ry, ohne die­se Doku­men­te, muss ich Sie lei­der im bren­nen­den Haus las­sen.

Und die Weis­heit zum Bei­trag:

Smo­ke on the Water, Fire in the Sky“
Deep Pur­ple (1972)

 

 

 

Vom Hitzeblitz getroffen!
Mattiello am Mittwoch 27/19

5 Kommentare

Kommentiere

Deine Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.