Alle Jah­re wie­der, nicht nur Weih­nach­ten.

Vor Pfing­sten stel­len sich jedes Jahr die­sel­ben Fra­gen: Sol­len wir in den Süden fah­ren? Was essen wir am Mon­tag? Und über­haupt: Was wird da eigent­lich gefei­ert? Kein Zwei­fel: Die mei­sten Schwei­zer wis­sen mehr über den Stau am Gott­hard als über Pfing­sten. Grund genug, ein­mal zu fra­gen: Wie christ­lich ist die heu­ti­ge Schweiz? Wird das Chri­sten­tum nur aus­ge­gra­ben, wenn es gegen den Islam geht? Oder haben wir, wie das Bay­ern von sich behaup­tet, eine christ­lich gepräg­te Iden­ti­tät, eine Leit­kul­tur? Und macht das die Schweiz zu einem christ­li­chen Land?”

Mat­thi­as Zehn­der stellt sich in sei­nem Wochen­kom­men­tar die­se Fra­gen. Mehr­fach haben wir hier schon aus Wochen­kom­men­ta­ren von Mat­thi­as Zehn­der hin­ge­wie­sen, oder dar­aus zitiert. Jetzt ist es wie­der soweit.

Wer sich für die Ant­wor­ten inter­es­siert, der klicke hier: Der Wochen­kom­men­tar.

Wochenrückblick
Das neue Zentrum 14: Kennen Sie das Infinite-Monkey-Theorem?

Deine Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.