Nach 17 Jah­ren Mär­ki ist es höch­ste Zeit für ein fri­sches SP-Gesicht! Die Par­tei hat die über­lan­ge Amts­zeit Mär­kis nicht unge­nutzt gelas­sen und jün­ge­re Mit­glie­der kon­ti­nu­ier­lich auf­ge­baut. So steht jetzt mit Desi­rée Jaun eine nicht ganz uner­fah­re­ne Gemein­de­po­li­ti­ke­rin in den Start­lö­chern. Im Exe­ku­tiv­amt müss­te sie ihre JUSO-Hör­ner zwar recht schnell abstos­sen, aber der Popu­la­ri­täts­bo­nus als Natio­nal­rats­kan­di­da­tin der Jung­par­tei letz­ten Herbst gibt ihr sicher auch noch ein biss­chen Schub.

Die Fra­gen wur­den via elek­tro­ni­schem Fra­ge­bo­gen gestellt und beant­wor­tet. Bei den mit * gekenn­zeich­ne­ten Ant­wor­ten wur­de die For­mu­lie­rung aus den von der Redak­ti­on vor­ge­ge­be­nen Ant­wort­mög­lich­kei­ten übernommen.

 

Thema Birsfelder Finanzen

Die finan­zi­el­len Aus­sich­ten für Birs­fel­den sind bekannt­lich düster und im Juni folgt ein wei­te­res Sanie­rungs­päck­li. Auf was kann/muss die Bevöl­ke­rung künf­tig verzichten?

p_jaun
  • Nicht dring­li­che Sanie­run­gen wer­den zurück­ge­stellt, bis Details des Stadt­ent­wick­lungs­kon­zep­tes (Stek) kla­rer sind.
  • Mit exter­ner Bera­tung wird spar­sam umgegangen.

Grund­sätz­lich stellt sich jedoch die Fra­ge, ob der sozia­le Cha­rak­ter von Birs­fel­den bei­be­hal­tet wer­den möch­te. Das hat zwar sei­nen Preis, aber ich befür­wor­te es.

Wir hät­ten auch einen Vor­schlag: Wie wäre es mit einer wei­te­ren Reduk­ti­on des Gemein­de­ra­tes (z.B. auf drei oder ein Mit­glied). Wür­den Sie das unterstützen?

p_jaun
Nein.*

Rich­ten wir den Blick etwas wei­ter in die Zukunft. Was wären Ihre Ideen für eine bes­se­re finan­zi­el­le Zukunft?

p_jaun
  • nicht von kurz­fri­sti­gen Erspar­nis­sen durch Spar­übun­gen blen­den las­sen, ohne die län­ger­fri­sti­gen Fol­ge­ko­sten oder Kosten­ver­schie­bun­gen zu betrachten
  • Zusam­men­ar­beit mit ande­ren Gemein­den stär­ker prüfen
  • Hafen­ver­hand­lun­gen

Da schwingt hör­bar Nach­hal­tig­keit mit. Neh­men wir an, sie wirkt auch: Soll­te die Gemein­de wie­der ren­ta­bel wer­den, was wäre Ihre erste Amts­hand­lung als GR-Mitglied?

p_jaun
Kom­mu­na­le Bei­hil­fe wie­der einführen.

 

Positionen zu unserem Polit-Milizsystem

Der Land­rat ent­schei­det sich – nicht zuletzt wegen der eige­nen aktu­el­len Finanz­la­ge – immer wie­der zu Ungun­sten der Gemein­den. Dass (aktu­ell) vier wei­te­re amtie­ren­de GR-Mit­glie­der auch noch im Land­rat sind, fin­det Desi­rée Jaun…

p_jaun
…sehr gut für die Ver­net­zung mit ande­ren Gemeinden.

Ein kla­res State­ment. Und hal­ten Sie es für rich­tig, dass es in einem GR Mit­glie­der gibt, die für Organisationen/Unternehmungen arbei­ten, wel­che Inter­es­sen ver­fol­gen, die den Inter­es­sen der Gemein­de wider­spre­chen oder der Gemein­de gar scha­den könnten?

p_jaun
Sol­che Inter­es­sens­kon­flik­te soll­ten ver­mie­den werden!

Fin­den wir auch. Nun aber zur näch­sten Fra­ge: Auch bei nur noch fünf GR-Mit­glie­dern gibt es ver­mut­lich wie­der Depar­te­men­te, die mehr zu tun geben als ande­re. Wären Sie für eine gerech­te­re Ver­tei­lung der Arbeits­last unter den GR-Kol­le­gen bereit, das Depar­te­ment in einem Rota­ti­ons­prin­zip alle 10 Mona­te zu wechseln?

p_jaun
Nein. So muss sich stän­dig eine neue Per­son in die Mate­rie ein­ar­bei­ten, wodurch Know-How ver­lo­ren gin­ge und Abläu­fe stocken würden.

Nun, den vie­len Wech­seln in der Ver­wal­tung gewinnt der Gemein­de­ver­wal­ter ja durch­aus auch Posi­ti­ves ab…

Thema Wahlkampf

Sie müs­sen qua­si für Ihre Par­tei einen Sitz­ver­lust ver­hin­dern und des­halb einen star­ken Wahl­kampf füh­ren. Wie hoch ist Ihr Wahl­kampf­bud­get (total in CHF, pri­va­tes Bud­get, Par­tei­bei­trä­ge und Bei­trä­ge Dritter)?

p_jaun
10’000.- kostet der Wahl­kampf für Regu­la Mesch­ber­ger, mich und für die Gemein­de­kom­mis­si­ons­li­ste der SP.

Heik­le Fra­ge: Neh­men wir an, Sie wer­den in den GR gewählt. Wie­vie­le Legis­la­tu­ren pla­nen Sie zu bleiben?

p_jaun
Wenn ich mich nicht all­zu unbe­liebt mache, rech­ne ich mit 2.*

Da kön­nen Sie mit Mär­ki nicht ganz mit­hal­ten! Aber beschei­den anzu­fan­gen ist auch etwas. Hegen Sie denn trotz der Beschei­den­heit Präsidentschaftsambitionen?

p_jaun
Kei­ne Chan­ce. Hilt­mann macht das ja recht gut.*

Wen aus­ser Ihrem Par­teig­spän­li (und sich sel­ber) wün­schen Sie sich als GR-Kol­le­gin/­Kol­le­ge?

p_jaun
Pas­cal Donati

Den ken­nen Sie ja bestens aus der Geschäfts­prü­fungs­kom­mis­si­on. Und welche/n Mitkandidierende/n wür­den Sie auf eine ein­sa­me Insel mit­neh­men? Und war­um gera­de sie/ihn?

p_jaun
Regu­la Mesch­ber­ger. Das gäbe bestimmt inter­es­san­te Gesprä­che (bei einem Cüpli)…

Wir bedan­ken uns für die Ant­wor­ten und wün­schen Ihnen einen span­nen­den Wahlkampf!

Alles bis jetzt von uns publi­zier­te Wis­sens­wer­te zu den Gemei­de­rats­wah­len 2016 fin­den Sie hier.

Das reale Plakat (5)
WARNUNG !

Deine Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.