Aus­re­de Nr. 3

Wie sie viel­leicht schon wis­sen — oder hier nach­le­sen kön­nen, beloh­nen wir beim Pfingst­spatz-Wett­be­werb auch gute Aus­re­den. Aller­dings kann jede Per­son im gan­zen Wett­be­werb nur einen Preis gewin­nen.

Und, die Aus­re­de muss gut sein. Eine Aus­re­de, wie z.B.: “Wegen Zahn­schmer­zen ver­gass ich ...” usw. 0der: “Uner­war­te­ter Pfingst­be­such der Erb­tan­te ...” erfül­len die Kri­te­ri­en nicht und wür­den nicht ver­öf­fent­licht. In der drei­köp­fi­gen Jury sit­zen zwei ehe­ma­li­ge Leh­rer. Das heisst: Total rund 80 Jah­re täg­li­che Aus­re­den-Erfah­rung. Sie bür­gen für die Qua­li­fi­ka­ti­on. Es braucht auch nicht eine gan­ze Geschich­te, die zum Bei­spiel auf eine unglück­li­che Jugend hin­weist. Sol­che “Aus­re­den” beschäf­ti­gen Gerich­te.

Nein, es genügt auch ein ein­zel­ner Satz (Aus­re­de 2). Oder ent­waff­nen­de Ehr­lich­keit dank Schwe­ster Renée:

Lei­der schaff­te ich es nicht, all die­se Fen­ster-Adres­sen her­aus­zu­fin­den — ich war ein­fach zu faul!
Aber es “wurmt” mich, dass ich die­ses gross­ar­ti­ge Pfingst­spat­zen-Kunst­werk nicht gewin­nen kann!
Mei­ne Reli­gi­ons­leh­re­rin (Schwe­ster Renée vom Lin­den­berg) hat mir streng ver­bo­ten, je zu lügen. Wir woh­nen in einem alten Haus (Bau­jahr 1913) und ich neh­me das Sprich­wort ernst: “Er hat gelo­gen, dass sich die Bal­ken bogen.” Nun habe ich Angst, euch eine durch­aus glaub­wür­di­ge Aus­re­de zuzu­sen­den, nur um eure Gra­fik zu gewin­nen. Ich kann doch nicht ris­kie­ren, dass ich mit Frau und Gross­kind unter dem Gemäu­er begra­ben wer­de, wenn sich die Bal­ken bie­gen!
(Wo soll­te ich dann die Gra­fik noch auf­hän­gen?)
Scha­de!
Peter Oser

Die aus­ge­lob­te Beloh­nung, ein von Franz Hoh­ler und Chri­stoph Gloor signier­ter Druck, wird in den näch­sten Tagen im Brief­ka­sten der Gewin­ne­rin­nen ein­tref­fen. Dazu benö­ti­gen wir aller­dings Name und Anschrift. Und wie schon gesagt: Nick­na­mes wer­den von uns nicht geoutet. Der­zeit feh­len uns noch eine Adres­se und zahl­rei­che gute Aus­re­den.

 

Und die Weis­heit zur Sache:

»Die beste und sicher­ste Tar­nung ist immer noch die blan­ke und nack­te Wahr­heit. Die glaubt nie­mand!«
Max Frisch

Vorschlag Nr. 3
Wasserzinsanteil vom Kanton fordern
Wochenrückblick

Deine Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.