Wenn Sie bei Goog­le »Kon­zern­ver­ant­wor­tungs­in­itia­ti­ve« ein­ge­ben, kommt als erster Link die Sei­te »www.guter-punkt.ch«. Dort fin­den Sie auch den Fak­ten­check, den wir im Arti­kel »Furrer.Hugi & Co.« im Birsfäld­erpünggt­li schon behan­delt haben. Da kön­nen Sie auch die Beur­tei­lung des Pres­se­rats lesen.

Wenn Sie noch mehr über die­sen Fak­ten­check wis­sen wol­len, erfah­ren Sie dies aus­führ­lich auf info­sper­ber, einer sehr gut infor­mie­ren­den Sei­te.

Aber war­um kommt die­se Sei­te der Geg­ner der Kon­zern­ver­ant­wor­tungs­in­itia­ti­ve immer an erster Stel­le?
Des Rät­sels Lösung: Wenn Sie Goog­le genü­gend bezah­len kön­nen, kön­nen Sie sich die­se erste Stel­le ganz ein­fach kau­fen. Sagt ja schon ziem­lich vie­les, wenn nicht gar alles über die Geg­ner wie auch über Goog­le.

Und der Kom­men­tar zur Sache:

Es han­delt sich um Anstand.
Das ist eine Idee, über die man lachen kann, aber
die ein­zi­ge Art, gegen die Pest anzu­kämp­fen, ist der Anstand.
(Albert Camus)


Mattiello am Mittwoch 20/41
Velos vs. Fussgänger oder umgekehrt

Deine Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.