Ja, was eigent­lich? Wel­che Ant­wort hät­ten Sie?
Ich sage jetzt nicht, Kunst kom­me von Kön­nen. Denn sonst  schreibt mir Ueli Kauf­mann einen gehar­nisch­ten Kom­men­tar. Und eigent­lich ist es ganz klar: Kunst kommt nicht von Kön­nen, denn wenn man es kann, ist es kei­ne Kunst mehr …
Da passt die Aus­sa­ge von Arnold Schön­berg bes­ser:
»Kunst kommt nicht von Kön­nen, son­dern von Müs­sen.«
Er mein­te damit: Wenn ein Mensch etwas unbe­dingt machen will, machen muss, damit er glück­lich ist, dann ent­steht Kunst.

17 Kin­der einer Pri­mar­schul­klas­se im Kirch­matt­schul­haus haben sich wäh­rend rund einem hal­ben Jahr immer wie­der mit die­ser Fra­ge beschäf­tigt. Einer­seits mit Aus­stel­lungs­be­su­chen, ande­rer­seits mit eige­nem Tun.
Und so ist eine Aus­stel­lung ent­stan­den, die sich sehen las­sen darf — und das erst noch in einem rich­ti­gen Muse­um. Im Birs­fel­der Muse­um!

Aller­dings ist die Aus­stel­lung nur an zwei Tagen zugäng­lich:
Sams­tag, 25. Juni 2016, 15.00 bis 18.00 Uhr
Sonn­tag, 26. Juni 2016, 11.00 bis 16.00 Uhr

Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler hof­fen auf einen regen Besuch. Und sie haben das auch red­lich ver­dient!

Und die Weis­heit zur Sache:

Als Kind ist jeder ein Künst­ler.
Die Schwie­rig­keit liegt dar­in, als Erwach­se­ner einer zu blei­ben …
(Pablo Picas­so)

 

 

 


Mattiello am Mittwoch 3/24
Kilroy was here (14)

Deine Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.