Ver­nis­sa­ge ohne Anspra­che oder Anspra­che ohne Ver­nis­sa­ge?

Urtei­len Sie sel­ber. Uns blieb kei­ne Wahl.

Eine unge­wöhn­li­che Anspra­che an eine Ver­nis­sa­ge-Besu­cher­schar, einer Ver­nis­sa­ge, die nicht statt­fin­den wird und an die Besu­cher nicht kom­men, — oder sie wer­den abge­wie­sen.

Der Instal­la­ti­ons­künst­ler und Holz­schnit­zer Tho­mas Huber hat für alle, die nicht dabei sein dür­fen, eine Begrüs­sungs­re­de vor­be­rei­tet, die das „Pünggt.li“ exklu­siv ver­öf­fent­li­chen darf.

Zu deren Lese­er­leb­nis, vier Mög­lich­kei­ten:

1. Zu Beginn wer­den mög­lichst vie­le Besu­cher rhe­to­risch umarmt und begrüsst. Lesen sie, bis sie sich selbst ange­spro­chen füh­len, dann scrol­len sie bis zur ersten gross und fett gedruck­ten Titel­zei­le und lesen wei­ter.

2. Soll­ten sie nicht erwähnt wer­den, beschwe­ren sie sich bei der Pünggt.li-Redaktion, wir wer­den die Beschwer­de an den Künst­ler und die Kul­tur­kom­mis­si­on wei­ter­lei­ten.

3. Falls sie mehr­fach erwähnt wer­den, freu­en sie sich, Falls sie der Mei­nung sind, sie sei­en am häu­fig­sten erwähnt, schrei­ben sie uns mit der Sum­me der Erwäh­nun­gen in unse­rer Kom­men­tar­spal­te. Wer weiss, viel­leicht gibt es etwas zu gewin­nen.

4. Soll­te das alles zu müh­sam sein, lesen sie die Begrüs­sung erst ab der gross und fett gedruck­ten Titel­zei­le, noch bes­ser, sie kom­men vor­bei und schau­en sich die Arbeit mit eige­nen Augen an, sofern sie kei­ne Gren­zen über­schrei­ten.

Lie­be Gäste dies­seits und jen­seits des Zauns,

lie­be Men­schen auf bei­den Sei­ten der Birs,
lie­be Nach­bars­leu­te, lie­be Vor­bar­sher­um­hän­gen­de, lie­be Jugend­li­che, lie­be Boo­mer,
lie­be Genera­ti­on X, Y und Zen­tral­ko­mi­tee,
lie­be dicke, dün­ne und mi-gros-Kin­der, lie­be Ehe­ma­li­ge,
lie­be Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, Gelb­we­sten und Volks­tri­bu­ne,
lie­be Gemein­de­rats­per­so­nen und Gemein­de­prä­si­dia­le,
lie­be Land­rä­tin­nen und Land­rä­te,
lie­be Land­rat­ten und See­bä­ren,
lie­be Papa­raz­zi, Steu­er­fahn­de­rin­nen und Sozi­al­de­tek­ti­ve,
lie­be Immu­ne, Ima­me, Imma­te­ri­el­le und Tran­szen­den­te,
lie­be Viren, Laren und Löf­fel­stie­le,


lie­be Im‑, Am‑, OM‑, Um- und Em-(m)igrierte,
lie­be Fah­ren­de, Gehen­de und Ste­hen­de,
lie­be Bet­tel­stä­be, lie­be Spen­dier­ho­sen, lie­be Geiz­häl­se,
lie­be Ergrau­te, Blas­se, Far­bi­ge, Bun­te,
lie­be Links­hän­di­ge, Rechts­hän­di­ge, Mit­tel- und Lang­fin­ger,
lie­be Leicht­füs­si­ge, Schwer­gän­gi­ge und Kurz­at­mi­ge,
lie­be Ein­at­men­de, lie­be Aus­at­men­de,
lie­be Gut­men­schen und Bös­wil­li­ge,
lie­be Mars­men­schen und Erd­lin­ge,
lie­be Freun­de, seli­ge Freun­de, Feind­se­li­ge und Lieb­lings­fein­de,


lie­be Hier-und-Jet­zi­ge, Ewig­gest­ri­ge, Zukünf­ti­ge und All­ge­gen­wär­ti­ge, lie­be Ich-könnt-noch-lang-wei­ter-lesen­de (-zuhö­ren­de),
lie­be Du-hast-mich-längst-ver­lo­re­ne,
lie­be Kurz­at­mi­ge, Lang­at­mi­ge, Lang­schlä­fe­rin­nen und Früh­auf­ste­her, lie­be Generv­te, lie­be Sanft­mü­ti­ge, lie­be Ent­schla­fe­ne,


füh­len Sie sich noch gar nicht ange­spro­chen? Wie möch­ten Sie ange­spro­chen wer­den?

lie­be Vega­ne­rin­nen, Vege­ta­ri­er und Wege­la­gern­de,
lie­be Car­ni­vo­re, Räu­be­rin­nen und Vagan­ten,
lie­be Tiger­en­ten, Zebras und Quer­ge­streif­te,

lie­be Zukurz­ge­kom­me­ne, Zulang­ge­ra­te­ne oder Zubreit­ge­we­se­ne,
lie­be Ein­zel­fäl­le und Son­der­fäl­le,
lie­be Immer­noch­pelz­tra­gen­de und Sich­die­haa­re­dar­über­aus­rau­fen­de,
lie­be Hyper­ven­ti­lie­ren­de, Nor­mal­ven­ti­lie­ren­de, Implo- und Explo­die­ren­de,
lie­be Stüm­per, Heu­güm­per und Base­jum­pe­rin­nen,
lie­be Blau­blü­ti­ge, Gelb­süch­ti­ge, Rot­bäcki­ge und Grün­spa­ni­ge,
lie­be Schwarz­fah­ren­de und Weiss­wa­schen­de, lie­be Graus­li­ge,
lie­be Kava­lie­re, Alfa­tie­re und Tschen­tel­men,
lie­be Gol­fe­rin­nen, Stro­mer und Spa­zie­ren­de,
lie­be Tschil­len­de, Tschät­ten­de und Tschutten­de,

lie­be Digi­tal­nai­ve, Diem­tig­tal­gran­ti­ge und Eigen­tal­bröt­ler,
lie­be Künst­lich­in­tel­li­gen­te und Hei­rats­schwind­ler,
lie­be Pantoffel‑, Finken‑, Adiletten‑, Slip­per- und Lat­schen­hel­den,
lie­be Bes­ser­wis­sen­de, Schlecht­re­den­de und Grot­ten­ol­me,
lie­be Abschlei­chen­de, Erb­schlei­chen­de und Blind­schlei­chen,
lie­be Schwach­gläu­bi­ge und Starkt­räu­men­de,
lie­be Lang­le­bi­ge, Kurz­wei­li­ge, Lang­wei­li­ge und Kurz­le­bi­ge,
lie­be Glatz­köp­fi­ge, Hip­pies, Stutz­bär­ti­ge und Schnau­zer,
lie­be Mone­tä­re, Zastri­ge, Stut­zi­ge und Knaus­ri­ge,
lie­be Seli­ge, Hei­li­ge, Schein­hei­li­ge und Kir­chen­mäu­se,


lie­be Weich­teil­pa­ra­die­se und Wasch­brett­bau­chi­ge,
lie­be Streu­nen­de, Sess­haf­te und Sitz­gar­ni­tu­ren,
lie­be Stadt- und Land­be­woh­nen­de,
lie­be Säen­de, Jäten­de, Gies­sen­de und Ern­ten­de,
lie­be Anfan­gen­de,
lie­be Kampf­rich­ten­de, Mampf­be­wer­ten­de und Damp­fer­hitz­te,
lie­be Ein­trich­tern­de, Indok­tri­nie­ren­de und Schwur­beln­de,
lie­be Gedan­ken­le­sen­de, Astro­lo­gin­nen und Glücks­po­sten­de,
lie­be Ham­stern­de, Absah­nen­de, Raff­gie­ri­ge und Raf­fi­nier­te,
lie­be Schwan­ge­re, Schwung­ho­len­de und Schwin­gen­de,


lie­be Klatsch­mäu­ler, Schand­mäu­ler und Mund­fau­le,
lie­be Ver­schwie­ge­ne, Schwei­gen­de, Schwie­ger­el­tern und Schwipp­sch­wa­ger,
lie­be Infi­zier­te, Obser­vier­te, Abser­vier­te, Uni­for­mier­te und Epi­lier­te,
lie­be Unge­schmink­te, Abge­schmink­te und Ange­schmier­te,
lie­be Fas­sa­den­klet­te­rer, Pro­fi­klet­te­rin­nen und Klett­ver­schluss­fans,
lie­be Stal­ken­de, Tal­ken­de, Talg­lich­ter und Unter­be­lich­te­te,
lie­be In- und Out­sei­der, lie­be In- und Out­lei­ner,
lie­be Woll­strump­fi­ge,
lie­be Vul­nerable, Wall­wur­zi­ge, Well­nes­ser und Will­fähr­ti­ge,
lie­be Senio­ren, Semisch­laue und Samich­läu­se,

lie­be Leder­nacken und Bett­la­ken­dümp­ler,
lie­be Klön­schna­ken und Kacker­lacken­ja­gen­de,
lie­be Mun­ter­ma­cher und Nackt­schnecken,
lie­be Töl­pel, Tol­pat­schi­ge und Über­töl­pel­te,
lie­be Ser­va­le, Sehr­woh­le, Ser­vi­le,
lie­be Pott­wa­le, Pott­häss­li­che und Pot­scham­ber,
lie­be Wun­der­schö­ne, Wach­hol­de­ne, Wach­hun­de und Wuche­rer,
lie­be Unhol­de, Unse­li­ge, Unent­weg­te und Unglück­li­che,
lie­be Glück­li­che, (Glück­se­li­ge),
lie­be Über­leg­te, Über­vor­sich­ti­ge, Über­for­der­te und Über­schwemm­te,


lie­be Pau­schal­rei­sen­de, Aus­ge­nom­me­ne und Raus­ge­schmis­se­ne,
lie­be Ange­lein­te, Los­ge­las­se­ne und Unge­bun­de­ne,
lie­be Oster‑, Feld‑, Schnee- und Angst­ha­sen,
lie­be Kanin­chen­züch­ter, Zucht­heng­ste, Hor­noch­sen und Horn­lo­se,
lie­be Hei­len­de, Heil­sa­me und Heils­ar­mee­of­fi­zi­el­le,
lie­be Armee­freaks, Mili­tär­wracks und Frie­dens­tau­be,
lie­be Frie­den­stif­ten­de, Pazi­fi­stin­nen und Pazi­fik­rei­sen­de,
lie­be Ver­hü­ten­de, Ver­hal­te­ne, Gum­mi­ad­ler und Soloswin­ger,
lie­be Puri­sten, Puri­ta­ner und Bur­li­m­un­te­re,


lie­be Zwangs­ver­hei­ra­te­te, Zweck­e­he­leu­te und Zwick­müh­len­paa­re,
lie­be Lie­bes­paa­re, Frisch­ver­lieb­te und Ver­fal­le­ne,
lie­be Para­do­xe, Par­odon­to­se und Para­de­bei­spie­le,
lie­be Gesun­de, lie­be Kran­ke, Gekränk­te und Geheil­te,
lie­be Gestör­te und Unge­stör­te,
lie­be Zocken­de, Abzocken­de und Poker­faces,
lie­be Schnäpp­chen­ja­gen­de und Über­ge­schnapp­te,
lie­be Trau­ben­le­sen­de, Rosi­nen­picken­de und Kern­lo­se,
lie­be Gewin­ner, Sie­ge­rin­nen und Nie­ten,

lie­be Ellen­bö­geln­de, Knie­schlot­tern­de und Hand­greif­li­che,
lie­be Pökeln­de, Pöbeln­de, Popeln­de und Pop­pen­de,
lie­be Ossis, Wes­sis, Nor­dis und Süd­is,
lie­be Fun­dis und Clou­dis,
lie­be Clowns und Cin­de­rel­las,
lie­be Mär­chen­tan­ten und Brief­ka­ste­n­on­kel,
lie­be Unken, Pro­phe­ten und Wahr­sa­ge­rin­nen,
lie­be Müf­feln­de, Stin­ken­de und Par­fü­mier­te,
lie­be Sowohlalsauch‑, Ent­we­dero­der- und Jetz­to­d­ernie-Fans,
lie­be Mono­ga­me, Mono­chro­me und Mono­ski­fah­ren­de,

lie­be Neun­mal­klu­ge, Acht­sa­me und Sie­beng­schei­te,
lie­be Sechs­be­ses­se­ne, Fünf­li­be­ra­le und Vier­schrö­ti­ge,
lie­be Drei­kä­se­ho­he, Zwie­lich­ti­ge und Ein­fach­ge­strick­te,
lie­be Null­num­mern, Nichts­nut­ze und Tau­send­sas­sas,
lie­be Häscher, Schlep­per und Bau­ern­fän­ge­rin­nen,
lie­be Feu­er­wehr- und Zuviel­schutz­leu­te,
lie­be Rhein­schip­pe­rin­nen und Fäh­ri­män­ner,


lie­be Schleusen‑, Bahn- und Abwar­ten­de,
lie­be Flug­lot­sin­nen und Ster­nen­feld­we­bel,
lie­be Dampflok‑, Dampf­schiff- und Dampf­koch­topf­f­a­ns,
lie­be Fah­nen­schwin­gen­de, Fah­nen­tra­gen­de und Fah­nen­at­men­de,
lie­be Lie­ge­rad­fah­ren­de, Steh­gei­gen­de und Sitz­platz­be­set­zen­de,
lie­be Strand­tuch­le­gen­de und Bade­ni­xen,
lie­be See­mann­schor­sän­ger­kna­ben,
lie­be Jagd­hor­ni­stin­nen und Tier­schutz­leu­te,
lie­be Hoch­haus- und Tief­ga­ra­gen­bau­en­de,
lie­be Hoch­sta­peln­de und Tief­ge­fal­le­ne,
lie­be Schlaf­wan­deln­de, Traum­tän­zeln­de und Schar­wän­zeln­de,
lie­be Jung­wach­teln und Blau­rin­gel­täub­chen,
lie­be Pfadis, Cevis, Zivis, Rübis und Stü­bis,
lie­be Mini­strie­ren­de, Men­stru­ie­ren­de und Demon­strie­ren­de,


lie­be Biga­me, Bigot­te, Binä­re und Bio­zer­ti­fi­zier­te,
lie­be Ali­men­tier­te, Doku­men­tier­te und Intro­ver­tier­te,
lie­be Extra­ver­tier­te, Extra­hier­te und Extra­wurstheu­ti­ge,
lie­be ImSUV‑, Imsuff- und Nez­rouge-Fah­ren­de,
lie­be Gilet­jau­ne, Ski­leh­rer und Erst­noch­blau­äu­gi­ge,

lie­be Grenz­wer­ti­ge, Hage­stol­ze, Zaun­kö­ni­ge,
lie­be Damm­bau­en­de, Schran­ken­set­zen­de, Gru­ben­gra­ben­de,
lie­be Mau­er­blüm­chen, Wall­fah­ren­de und Bar­rie­re­freie,

 

Wir machen hier einen Schnitt:

Lie­be Zaun­gä­ste, end­lich!
kön­nen wir Sie in unse­rer neu­sten Aus­stel­lung herz­lich will­kom­men heis­sen — unse­re top­ak­tu­el­le, mehr­tei­li­ge Schau aufs Leben lohnt Ihren Besuch!

Kom­men Sie aber bes­ser zahl­arm und sicher Fie­ber- und Husten­frei.
Wir hof­fen auf Ihr Ver­ständ­nis und Ihre Geduld, wenn wir Ihnen im Fal­le zu zahl­rei­chen Erschei­nens statt einer rot­weis­sen eine grü­ne Ein­tritts­kar­te über­rei­chen. Für die bei schö­nem Wet­ter ange­neh­me War­te­zo­ne im Gar­ten. Gemäss Schutz­kon­zept zum Schutz der vul­nerablen Per­so­nen unter uns. Also zum Schutz von uns allen.
(Ja auch Sie, kern­ge­sun­der Jung­spund, sind vul­nera­bel — ob Sie das glau­ben oder nicht. Spä­ter oder frü­her und viel­leicht ohne Vor­warn­zeit ist auch für Sie „Sen­se“ – ob mit oder ohne Virus.)

Ein zen­tra­ler Teil unse­rer Aus­stel­lung ist das Figu­ren­thea­ter. Das Thea­ter ist klein, des­halb wird das 5 Minu­ten dau­ern­de Stück jeweils nur für eine ein­zi­ge Per­son gespielt. Stel­len Sie sich das so ähn­lich vor wie in alten Foto­ka­bi­nen.
So gehts: Iden­ti­fi­zie­ren, fie­ber­mes­sen, des­in­fi­zie­ren, mas­kie­ren, ein­tre­ten.

5 Minu­ten Thea­ter. Aus­tre­ten.
So schaf­fen wir höch­stens zehn Auf­füh­run­gen pro Stun­de. Falls Sie unse­re Anwei­sun­gen zügig befol­gen.

Damit Sie Ihre ganz eige­ne, per­sön­li­che Vor­stel­lung erle­ben kön­nen, kau­fen Sie bes­ser das Pro­gramm erst hin­ter­her. Als Sou­ve­nir, für 5 Fran­ken. Die Fotos am Auto­ma­ten erhal­ten Sie ja auch erst hin­ter­her.
Jede Vor­stel­lung wird stark vom Publi­kum, also von Ihnen, mit­ge­prägt. Gei­sti­ge Höhen­flü­ge lie­gen eben­so wie tie­fe Ent­täu­schun­gen in Ihrer eige­nen Ver­ant­wor­tung. Wir leh­nen aus­drück­lich jede Haf­tung ab. Aber ob inspi­riert oder fru­striert: Sie dür­fen es uns ger­ne an den Tafeln ankrei­den. Bei Nicht­ge­fal­len wür­den wir Ihnen auch Ihr Ein­tritts­geld zurück­er­stat­ten. Wie im Muse­um Birs­fel­den üblich ver­lan­gen wir aller­dings gar kein Ein­tritts­geld.

Abge­se­hen vom Figu­ren­thea­ter kön­nen Sie sich im Muse­um frei bewe­gen.
Mit dem vom Schutz­kon­zept vor­ge­ge­be­nen Abstand.
Durch den Saal der Kind­heit, den Saal der Macht und den Saal des Geden­kens.

Wir wün­schen Ihnen einen mit allen Ein­schrän­kun­gen anre­gen­den Muse­ums­be­such!

 

An die­ser Stel­le geht mein herz­li­cher Dank

an Alex­an­der Kämp­fen, Mar­grit Gei­ger und ihren Teams am Uni­ver­si­täts­spi­tal dafür, dass ich wei­ter­hin schnit­zen kann, an alle vom Team des Muse­ums Birs­fel­den für ihre trotz wid­ri­gen Umstän­den anhal­tend gros­se Unter­stüt­zung, allen Kin­dern für ihre Selbst­por­träts, an Ueli Kauf­mann für sei­ne Land- und Alt­re­gie­rungs-Räte, den mir nicht bekann­ten Male­rin­nen und Malern für ihre Por­träts, an Gian Luca Hof­mann für sei­ne Gestal­tung von Pla­kat und Fly­er, an Mat­ti­as Huber fürs Trans­por­tie­ren und Auf­bau­en, den schon Genann­ten so wie Beat Jen­ny, Pia und Nick Moser, Corin­ne und Beat Sig­rist, Bir­git und Suzan­ne Huber für ihre Anre­gun­gen, ihr muti­ges Pro­be­sit­zen und kri­ti­sches Mit­den­ken, und allen Unter­stüt­zen­den, die ich hier nicht nament­lich nen­nen kann: Mer­ci villmol!

Tho­mas Huber-Win­ter

Nach­trag

Wir Natür­lich (nicht immer) Intel­li­gen­ten (NI) kön­nen uns nun zur Ver­bes­se­rung unse­res kol­lek­ti­ven Gedächt­nis­ses (wer wann mit wem…) zeit­nah und ganz frei­wil­lig

A) Künst­li­che Intel­li­genz (KI) als App von der Cloud aufs Smart­pho­ne her­un­ter­la­den (sicher, mit Ablauf­da­tum),

oder
B) mit der Kos­mi­schen Intel­li­genz (KOI) im Him­mel ver­bin­den (ganz sicher, bis zum Jüng­sten Gericht),

oder
C) mit Name, Tele­fon­num­mer, Schuh­grös­se und Bauch­um­fang ins Zaun­gä­ste­buch ein­tra­gen — ger­ne auch mit einem kri­ti­schen Ver­merk zur Aus­stel­lung (Schuh­grös­se und Bauch­um­fang die­nen der Berech­nung des nöti­gen Sicher­heits­ab­stan­des. Ihre Daten wer­den ver­trau­lich behan­delt und ganz sicher nicht wei­ter­ge­ge­ben. Jeden­falls nicht frei­wil­lig. Oder nur an ganz Aus­ge­wähl­te. Die damit was anfan­gen kön­nen…),

oder
D) als sehr Sicher­heits­be­dürf­ti­ge alle 3 Mög­lich­kei­ten wäh­len.

Was aber bedeu­tet hier frei­wil­lig?
Wenn ich weder bei A noch B oder C mit­ma­che, bin ich dann schuld, wenn sich das Virus wie­der stär­ker ver­brei­tet und des­halb mehr Men­schen ster­ben?“
NEIN!
Für einen Schuld­spruch muss zuerst bewie­sen wer­den, dass unter die­sen Emp­feh­lun­gen sol­che sind, die eine Wei­ter­ver­brei­tung des Virus mit Sicher­heit ver­hin­dern kön­nen.
Hal­ten Sie einen sol­chen Beweis hier im Ernst für mög­lich?
Und falls so ein Beweis tat­säch­lich erbracht wer­den könn­te: Müss­te dann die ent­spre­chen­de Emp­feh­lung nicht statt­des­sen Pflicht für alle wer­den?

Frei­wil­lig bedeu­tet also:
„Wir emp­feh­len die­se Mass­nah­me, weil wir glau­ben und hof­fen, dass sie wirkt.
Es steht allen frei mit­zu­ma­chen oder nicht.“
Wer nicht mit­macht (ande­res glaubt oder hofft), muss sich dafür nicht recht­fer­ti­gen, macht sich nicht schul­dig und darf nicht benach­tei­ligt oder aus­ge­grenzt wer­den!

Trotz ver­spro­che­ner Frei­wil­lig­keit von allen Kon­for­mi­tät zu ver­lan­gen, ist zutiefst unde­mo­kra­tisch. Bevor Sie also ande­re zu deren App-Nut­zung befra­gen, fra­gen Sie bes­ser sich sel­ber:

A) Habe ich mei­nen Füh­rer­schein abge­ge­ben und mein Auto ver­schrot­ten las­sen?

oder
B) Ver­zich­te ich auf Feri­en mit Flug­zeug, Cam­per, Kreuz­fahrt­schiff und ande­ren Dreck­schleu­dern?

oder
C) Hei­ze ich mit erneu­er­ba­ren Ener­gien oder habe ich das in Auf­trag gege­ben?

oder
D) Habe ich all das bereits unter­nom­men?

Mit sol­chem Ver­hal­ten kön­nen Sie mit Sicher­heit mehr zum Schutz des Lebens auf die­ser Erde bei­tra­gen als mit irgend­ei­ner Ver­äp­pe­lung auf Ihrem Hän­di.

 

 


Birsfelden am Pranger
Das Tor zum Birsfelder Hafen: Das Kraftwerk Birsfelden

Deine Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.