Als Kind hat­te er ein Sparkäs­seli der Basel­land­schaftlichen Kan­ton­al­bank. Prozen­trech­nen kon­nte er noch nicht, auf jeden Fall war am Jahre­sende mehr drin, als er reingesteckt hat­te. Addieren („das Undrech­nen“) hinge­gen lernte er als erstes. Jet­zt verur­sachen die Sparkäs­seli eher Sub­trak­tio­nen („also Wegrech­nen“). Ob die heuti­gen Kids noch das Prozen­trech­nen begreifen, angesichts dessen, dass es ja nichts mehr zu (be)greifen und zu rech­nen gibt, ist das Prob­lem des Lehrkör­pers, der Lehrerschaft, der Lehrer und Lehrerin­nen, oder neudeutsch: Der Lehrper­so­n­en oder der Lehrix.

Pensionist U.K.

Pen­sion­ist U.K.

Als Rent­ner, der von der Ren­dite der über 42 Jahre abge­zo­ge­nen, dh. ersparten AHV- und Pesion­skassen-Abzü­gen, lebt, hat er als pen­sion­iert­er Lehrer und pas­sion­iert­er Leser und Nachricht­en­f­reak ein neues Sparkäs­seli ent­deckt. Direkt zwis­chen den bei­den Birs­felder Banken gele­gen: Das „Mes­san­er­li“. Im Gegen­satz zu den Banken kann er dort ab 06.00 Uhr mor­gens Geld “ein­wer­fen” und erhält als Prämie direkt einen Kaf­fee oder nach­mit­tags eine Stange Bier, auch über die Mit­tagszeit. Abends wird geschlossen, wenn kein­er mehr da ist. (Die bei­den Banken öff­nen um 09.00 ‑12.00 Uhr, von 13.00–17.00 Uhr.)

Und jet­zt die „Gschichtlirech­nun­gen“:

3. Klasse:
Der Rent­ner UK* spaziert jeden Mor­gen ins Cafe Mes­sana, trinkt für 4 Franken einen Kaf­fee und liest ver­schiedene Zeitun­gen im Gegen­wert von 16 Franken. Wieviel Geld spart er täglich? Rechne!

Zeitungspreise4. Klasse:
Der Rent­ner UK wan­dert jeden Mor­gen ins Cafe Mes­sana, trinkt für Fr. 4.50 (Trinkgeld) einen Kaf­fee und liest Tageszeitun­gen für Fr. 13.80. Wieviel Geld spart er wöchentlich?
Rechne und antworte in einem ganzen Satz!

5. Klasse:
Der Rent­ner UK schleppt sich jeden Mor­gen ins Cafe Mes­sana, trinkt für CHF 4.50 einen Kaf­fee und liest Tageszeitun­gen für CHF 13.80, am Son­ntag die Son­ntagszeitun­gen für CHF 12.20. Wieviel spart er monatlich (30 Tage)? Rechne und antworte in einem ganzen Satz! Resul­tat dop­pelt unterstreichen!

6. Klasse:
Auf­gaben­stel­lung wie bei der 5. Klasse, nur, der Rent­ner UK verzichtet natür­lich auf das Lesen der BAZ. Rechne!

7. Klasse:
UK ren­nt ins »Mes­san­er­li« stürzt einen Espres­so runter und erre­icht ger­ade noch den Dreier. Sein Zug fährt in 25 Minuten vom Bahn­hof SBB ab. Im »Mes­san­er­li« hat es ihm zum Zeitun­gle­sen nicht gere­icht. Darum kaufte er am Bahn­hofkiosk eine Wochen­zeitung, ein Gipfe­li und einen ‘Cof­fee to go’. Erschöpft sinkt er im Zug auf einen Sitz, schnauft ein paar­mal tief durch, trinkt den Kaffe, isst das Gipfe­li und begin­nt in der Zeitung zu lesen. Rechne!

8. Klasse:
Der unter­dessen bekan­nte Rent­ner liest zu seinem Kaf­fee um 07.15 Uhr, der immer noch gle­ichviel kostet wie in der Auf­gabe der 5. Klasse, Tageszeitun­gen im Wert von CHF 16.90. Die Erspar­nis, also CHF 13.90 minus CHF 4.50 beträgt CHF 9.40. Wie heis­sen die Zeitungsti­tel, die er an diesem Mor­gen liest? Hat er zum Kaf­fee ein Gipfe­li gegessen?

*Name und Anschrift des Rent­ners UK sind der Redak­tion bekannt.

 

Die Weisheit zum Artikel:

»Was Hän­schen nicht liest …«
Alte Volk­sweisheit

Skizzenhaft
Anzeige des VPOD
gegen Gemeinderat Birsfelden
abgewiesen!

5 Kommentare

Kommentiere

Deine Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.