Sie wer­den heu­te, 10. Juni 2016, den Birs­fel­der Anzei­ger im Brief­ka­sten haben. Auf den Gemein­de­sei­ten, genau­er Sei­te 15, wer­den Sie die Depar­te­ments­ver­tei­lung für den neu­en Gemein­de­rat fin­den.
Und da haben wir’s nun also. Dass die Ver­klei­ne­rung des Gemein­de­ra­tes vor allem bei der Arbeits­ver­tei­lung ein Pro­blem wer­den könn­te war klar. Dass aber mit der­ar­ti­ger Radi­ka­li­tät das Pro­blem ange­gan­gen wird, erstaunt den­noch. Da wird doch ganz ein­fach das Depar­te­ment Finan­zen weg­ge­spart! Oder ver­drängt?

Da gibt es nun einen, Chri­stoph Hilt­mann, der ist für die Steu­er­ver­an­la­gun­gen zustän­dig. Gut und recht, denn irgend­wie muss das Geld ja auch sei­nen Weg zur Gemein­de fin­den. Aber wir den­ken, das kann ja noch nicht alles sein:
Wer erklärt uns im Sep­tem­ber an der Gemein­de­ver­samm­lung nun das struk­tu­rel­le Defi­zit und das dar­um not­wen­di­ge Spar­pa­ket 2?
Wer klärt uns an der Bud­get-Gemein­de­ver­samm­lung im Dezem­ber über die Son­der­ef­fek­te, die Nor­ma­li­sie­run­gen und das kom­men­de Spar­pa­ket 3 auf?

Ja Sie sehen es ganz klar: Nie­mand!
Wir pro­te­stie­ren gegen die­se Arbeits­ver­wei­ge­rung und for­dern eine Neu­wahl des Gemein­de­ra­tes. Dage­gen wür­de nur noch die sofor­ti­ge Über­nah­me der Finan­zen durch Gemein­de­rat Simon Ober­beck etwas hel­fen, denn er scheint ja bei der »Arbeits­men­gen-Ver­tei­lung« klar wie­der ein­mal zu kurz gekom­men zu sein.


Defizit
Kilroy was here (13)

Deine Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.