Die Faust aufs Auge oder Ver­steck­te Kunst in Birs­fel­den von hin­ten

Nor­ma­ler­wei­se kom­men­tie­ren wir die Bil­der in der Serie „Ver­steck­te Kunst“ und die Bil­der in der Serie „Birs­fel­den von hin­ten“ nicht. Heu­te ist dies anders. War­um:
Wir wuss­ten nicht, in wel­cher „Schub­la­de“ das Bild ver­sorgt wer­den soll­te. Wir haben es nun an bei­den Stel­len abge­legt.
Einer­seits „Kunst“: Die far­ben­froh muti­ge kon­kre­te Gestal­tung einer Lager­hal­le.
And­rer­seits „hin­ten“: Die eher bünz­li­ge Deko mit Wagen­rä­dern aus dem vor­letz­ten Jahr­hun­dert.

Klar, auf lan­ge Sicht wer­den Trep­pen­stu­fen durch Lif­te oder Rol­len ersetzt wer­den und Wagen­rä­der wer­den gänz­lich ver­schwin­den. Zu hof­fen bleibt, dass unse­re Enkel und Uren­kel ihre Haus­fas­sa­den nicht mit abge­fah­re­nen und auf­gum­mi­er­ten Win­terpneus deko­rie­ren. Zwar: Die Ent­sor­gungs­pro­ble­me wären gelöst.
Aber, ent­schei­den Sie selbst!


Wochenrückblick
Rudolf Bussmann liest eigene Texte (47)

Deine Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.