Kurz vor elf Uhr ging der Alarm los: Die Sport­halle brennt!

Die Pri­mar­schul­klasse von Nicole Pic­colo und Lorena Heyer beka­men durch Daniel Lerch gerade eine Füh­rung durch das Feu­er­wehr­de­pot.

Und so wurde die Füh­rung abge­bro­chen, ganz spe­zi­ell aktua­li­siert und Daniel Lerch wurde zum Ein­satz­lei­ter.

Da offen­bar eini­ges an Kunst­stof­fen brannte, war die Rauch­ent­wick­lung gif­tig. Die Feu­er­wehr­leute konn­ten nur mit Atem­schutz­ge­rä­ten zum Brand­herd vor­rü­cken.
Sie hat­ten auch ein Infra­rot­ge­rät bei sich, mit dem even­tu­ell in der Halle ver­blie­bene Per­so­nen auf­ge­spürt wer­den kön­nen.
Das Gerät hat­ten wir bei der Füh­rung demons­triert bekom­men, darum gibt es davon auch schon ein Foto.

 

Nach Ansicht diver­ser Umste­hen­der (Feu­er­wehr­leute, Abwart und Gemein­de­ver­wal­ter) wird die Halle wohl über län­gere Zeit nicht benutz­bar sein.

Abgekühlter Hotspot?
Mattiello am Mittwoch 4 / 46