In der let­zten Zeit beka­men sie Bilder der Birs­felder Vor­gartenkul­tur zu sehen. Soll­ten Sie diese ver­passt haben, schauen Sie hier, hier, hier, hier und hier.
Das let­zte Bild hier ist ein biss­chen speziell und fällt aus dem Rah­men, es ist auch kein eigentlich­er Vor­garten, son­dern eher ein Neben­demhaus­garten am Birsquai. Nein, hier spie­len nicht Jürg Wiede­mann und Sask­ia Ols­son, die spie­len an der Basler­strasse mit  dem Yyse­bään­li. (Jet­zt kann der Büschi wieder motzen.)

Der Vor­garten, die Puffer­zone zwis­chen Strasse und Haus, gilt (oder lei­der galt?) als Repräsen­ta­tion­steil, auf den grossen Wert gelegt wird (oder lei­der wurde?). In der Regel wurde der Vor­garten als Grün­fläche gestal­tet, mit Büschen und Blu­menra­bat­ten. Einzig der Weg zur Hau­sein­gangstür war mit Plat­ten oder ein­er Pflästerung belegt. Wie der Vor­garten, so das Innere des Haus­es, sagte man.

Offen­bar wird das heute nicht mehr so gese­hen. Oft ist der Vor­garten mit pflegele­icht­en Bepflanzun­gen (z.B. Rasen) belegt, oder in den let­zten Jahren mit Schot­ter, Holzschnippseln oder Geröll. Als dritte Vari­ante ist der Vor­garten jet­zt geteert oder betoniert – ein Autoab­stellplatz halt eben … die Birs­felder Par­kraum­be­wirtschaf­tung lässt grüssen.

Sog­ar in Ort­steilen, die eine gewisse Schutzwürdigkeit geniessen, wer­den diese Vorgärten mit Rankgerüsten oder ander­weit­ig geflocht­e­nen Sichtschutzwän­den zuge­nagelt. Eigentlich sehr, sehr schade. Aber vielle­icht gibt es ja eine Gärt­nerei, die einen Wet­tbe­werb ausschreibt?

Hier kön­nen Sie Weit­eres zu Vorgärten erfahren. Und vielle­icht über­denken Sie ein­mal Ihren Vor­garten? Oder vielle­icht wer­den Sie von dem fol­gen­den Ange­bot inspiriert?

Sam­stag, 16. Mai 2015 von 09.00–15.00 Uhr:
Info­s­tand im Biotop bei der Schleuse mit Wildpflanzenverkauf

 

Und die Weisheit dazu:
Die Blu­men machen den Garten, nicht der Zaun.
(Deutsches Sprichwort)

 

 

 

Mattiello am Mittwoch 2/19
In 30 Minuten nach Saint Louis

Deine Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.