Der Ber­ner Lie­der­ma­cher Mani Mat­ter hat noch als Ber­ner Trou­ba­dour bei Zyt­glogge, Bern 1966,  das Spiel aller Spiele zum Anlass genom­men, eine unglück­li­che Liebe zu besin­gen.
Är wohnt a dr gly­che Gass
Und i bi mit dir i d’Klass
So ischs cho, das mir grad beidi
Ds Härz a di ver­lore hei
Heidi, mir wei di beidi
Beidi, Heidi, hei di gärn
Är isch grosse Held im Sport
I pro­bie­res meh mit Wort
Jeden uf sy Art umwärbe
Mir di, Heidi, ig und är
Heidi, mir wei di beidi
Beidi, Heidi, hei di gärn
Zum Bewys är heig di gärn
Schiesst är Gool bi FC Bärn
Ig erkläre mi dir schlicht
I Form vo lyri­sche Gedicht
Heidi, mir wei di beidi
Beidi, Heidi, hei di gärn
Jede Sunn­tig dänksch am Mätsch
Är syg dä wo d’lieber hätsch
Findsch daheim vo mir e Brief
De chehrt sech ds Blatt, du süfz­gisch tief
Heidi, mir wei di beidi
Beidi, Heidi, hei di gärn
S’het nid chönne wyter­gah
Hesch nid beidi chönne ha
Schliess­lech hei du är und i gseit
Heidi, jitz ent­schlies­sisch di
Heidi, ent­scheid di, beidi
Wei di, beidi chasch nid ha
Hätti gwüsst wis use­chunnt
Einisch ire schwa­che Stund
Hesch du di ver­lobt, s’isch zvil
Mit ihm am Sunn­tig nach em Spil
Nei, di Ent­schei­dig, Heidi
Nei dy Bscheid — i bi ent­tüüscht
Dadrus han i glehrt, dass hütt
Nümm so vil erreicht, wär d’Lüt
Mit Lite­ra­tur erch­lüpft
Wi wär a ds räch­ten Ort hi stüpft
Die Weis­heit
Wenn du nicht glaubst, dass du es kannst,
hast du keine Chance.
Arsene Wen­ger

 

Doppeladler einmal anders
"La chilena", Der chilenische Trick

Deine Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.