Ein Kampf­jet F/A 18 der Schwei­zer Armee wird ver­misst und gesucht.

Wäh­rend Eltern auf dem Han­dy ihre neu ein­ge­schul­ten Erst­kläss­ler auf deren Schul­weg mit dem Han­dy genau ver­fol­gen kön­nen, wird der ver­miss­te Pilot in Gebiet des Sus­ten von Fach­kräf­ten der Armee und der Rega bis jetzt erfolg­los gesucht. Es käme in unre­gel­mäs­si­ger Fol­ge ab und zu ein “Piep” (Not­si­gnal). Ob das Signal vom Wrack, dem Schleu­der­sitz oder dem Pilo­ten kom­me, wis­se man nicht.

Gleich­zei­tig berich­ten Bas­ler Zei­tun­gen, dass Jungstorch Lorenz nach Spa­ni­en auf­ge­bro­chen ist.
Zitat: “In den letz­ten Tagen sind fast alle der im Tier­park lan­ge Erlen leben­den Stör­che zu Ihrem Flug gen Süden auf­ge­bro­chen. Dar­un­ter ist auch Jungstorch Lorenz.
Im Rah­men des For­schungs­pro­jekts SOS-Storch wur­de ihm der Sen­der sei­nes ver­stor­be­nen Vor­gän­gers Erle mon­tiert. Im Inter­net kann nun Lorenz’ aktu­el­ler Stand­ort ver­folgt werden.”

Buchforum 1

Ulrike Ulrich: Die mit der weiten Sicht
Mattiello am Mittwoch 3/35

1 Kommentar

Kommentiere

Deine Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.