Aktu­ell: Das Musik­korps Birs­fel­den grüsst vom Balm­berg. Unge­stör­tes Musi­zie­ren und Üben, weg von der Regi­on Basel, aber schon in der Schweiz. Das Mit­tel­land bedeckt scham­voll die Zer­sie­de­lung und Land­schafts­ver­pla­nung der letz­ten Jahr­zehn­te mit täg­li­chem Nebel­meer. Der­einst wer­den Wol­ken­krat­zer neu als Nebel­durch­ste­cher bezeich­net wer­den (davon dem­nächst mehr an die­ser Stelle).
Nicht so auf der gemal­ten Ansichts­kar­te, die jeden Mist­hau­fen des Mit­tel­lands hier doku­men­tie­ren könn­te. Die AÄA, die archi­tek­to­ni­sche Ästhe­tik von Auto­bahn­kreu­zun­gen aus der Vogel­schau aber scham­haft verschweigt.
Den Musi­kern aus Birs­fel­den wün­schen wir einen roman­ti­schen Blick auf Eiger; Mönch und Jung­frau, zum Tag- und Nacht­wech­sel (oder Nacht- und Tag­wech­sel) hoch über der all­ge­mei­nen eid­ge­nös­si­schen Vernebelung.

Ansich­ten zu Ansichtskarten.
Künf­tig in unre­gel­mäs­si­ger Fol­ge hier im „Pünggt.li“.
Alle bis­her erschie­ne­nen hier.

 

Wochenrückblick
Mattiello am Mittwoch 22/41

1 Kommentar

Kommentiere

Deine Meinung