Es ist wie­der soweit. Weih­nach­ten steht vor der Tür, in zehn Tagen kommt der Klaus und ver­teilt die Leb­ku­chen, die seit Som­mer im Schwarz­wald lackiert wur­den von den unfolg­sa­men Kin­dern, wel­che der Esel in Säcke gesteckt vor einem Jahr dort­hin mit­ge­nom­men hat. Allen mit schlech­tem Gewis­sen raten wir, doch noch schnell ein Gedicht zu lernen.
Zum Bei­spiel dieses:

“Es dung­glet scho im Dannewald
Und schneye­let ganz lyyslig.
Dr San­tig­laus zum Chrischt­kind sait:
Du bisch ä här­zig Myysli.”

Soweit das Narrativ.

Bereits in fünf Tagen öff­nen wir das erste Türl.li am Adventskaländer.li.
Im Pünggt.li mit einem Klick.

Wie auf­merk­sa­me Leser*innen schon unschwer fest­ge­stellt haben: Beim 10. Advents​ka​len​der​.li han­delt es sich um eine Kopro­duk­ti­on mit den Birs­fel­der Vor­weih­nachts Lite­ra­ten. Hier ein Plan, wo sie die die­se antref­fen können.

Wochenrückblick
Mattiello am Mittwoch 23/48

1 Kommentar

Kommentiere

Deine Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.