Der Angriffs-Schock in Isre­al von letz­ter Woche sitzt nach wie vor tief. Fast jede Aus­le­ge­ord­nung kommt momen­tan zum Schluss, dass eine fried­li­che und vor allem nach­hal­tig für alle Sei­ten ver­tret­ba­re Lösung des Kon­flikts so aus­sichts­los seit Lan­gem nicht mehr gewe­sen ist.

In unse­rem Land tüm­pelt der­wei­len der Wahl­kampf vor sich hin. Auch hier fast unlös­ba­re Kon­flik­te, aller­dings nur zwi­schen rechts und links, die man jedoch nicht lösen darf, weil sonst das The­ma das näch­ste mal Mal nicht mehr bedient wer­den kann. Teil­wei­se wären das schon wich­ti­ge The­men, aber mit dem aktu­el­len Per­so­nal und den mei­sten Neuanwärter*innen wird sich wohl nicht viel ändern.

Die The­men bei uns die­se Woche:

Der Birs­fel­der Ver­schö­ne­rungs­ver­ein hat zuge­schla­gen 5

Mat­ti­el­lo am Mitt­woch 23/41

Hel­ve­tia — quo vadis? 9

Die Reichs­idee 106

Frau­en­stim­men im aktu­el­len Nahost-Drama

Einen guten Start in den nun wet­ter­tech­nisch doch noch gewor­de­nen Herbst.

Frauenstimmen im aktuellen Nahost-Drama
Aus meiner Fotoküche 130

Deine Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.