Da haben »wir« uns doch gross­ar­tig auf die Schul­tern geklopft:
Die Durch­set­zungs­in­itia­ti­ve haben »wir« gross­ar­tig bach­ab geschickt. Und bei aller Freu­de haben wir ver­ges­sen, dass die­se Initia­ti­ve nur die Spit­ze eines Eis­bergs war. Der gros­se Rest, der unter der Was­ser­li­nie lau­ert ist das Gesetz, das auf die Aus­schaf­fungs­in­itia­ti­ve folg­te und jetzt in Kraft tritt. Haben wir das ver­ges­sen?

Und so fra­ge ich mich (frei nach Ste­fan Gärt­ner):

»War­um gehört es zur real­po­li­ti­schen Dia­lek­tik,
dass der Auf­schrei die Schwei­ne­rei flan­kiert und
ist das Schlimm­ste aber unter­bun­den,
erscheint das Schlim­me als nicht ganz so schlimm?«

 

 

 

 

Hardwald: Kein Wasser
Coffee to stay

Deine Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.