Kategorie:Wirtschaft

Leon­hard Ragaz schrieb sei­nen “Kampf um Jesus Chri­stus” als Replik auf die Auf­fas­sung jener zeit­ge­nös­si­schen Theo­lo­gen, die in der Gestalt Jesu nur noch einen Mythos sahen, — ähn­lich wie Mithra…

Mit dem har­ten, aber berech­ti­gen Urteil von Pech­manns “Das Kapi­tal hat den Staat in Gei­sel­haft genom­men” ende­te die letz­te Fol­ge. Was wäre also zu tun? Der Ver­such, die Macht des Kapitals…

Der Glau­be an Jesus … erscheint ganz beson­ders als Ver­kör­pe­rung alles Kul­tus der Ver­gan­gen­heit. Jesus scheint dazu­ste­hen als die Mau­er, die alle gei­sti­ge Vor­wärts­be­we­gung hin­dern will, schrieb Ragaz, und folgerte…

Der moder­ne Natio­nal­staat ist sowohl ein Rechts­staat, der das pri­va­te Eigen­tum schützt und för­dert, als auch ein “Steu­er- und Abga­ben­staat”. Und mit ihm die Debat­te, was gerech­ter­wei­se des pri­va­ten Eigentümers…

War­um wir heu­te nicht ein­fach so “den Schal­ter umle­gen” und uns einem neu­en Jesus-Bild zuwen­den kön­nen, hat Ragaz klar­sich­tig erkannt: Wir müs­sen beden­ken: fast andert­halb Jahr­tau­sen­de hat die Zwangs­re­li­gi­on gedauert…

Alex­an­der von Pech­mann for­dert also eine neue Eigen­tums­ord­nung, um zu ermög­li­chen, die gros­sen Her­aus­for­de­run­gen anzu­ge­hen und zu lösen, denen sich die Mensch­heit aktu­ell gegen­über­sieht. Um zu zei­gen, wo ange­setzt werden…

Die Tat­sa­che der Leug­nung der Exi­stenz Jesu und der Anklang, den sie fin­det, ist ein Vor­wurf gegen die Chri­sten­heit; dass Jesus gelebt hat, kann mit sol­chem Erfolg nur geleug­net werden…

Was blockiert die effek­ti­ve Bear­bei­tung der Mensch­heits­pro­ble­me? Es ist die Tat­sa­che, dass die poli­ti­sche Gemein­schaft (also die Ver­ein­ten Natio­nen), deren Wil­len auf das All­ge­mein­wohl gerich­tet ist, des­we­gen macht- und wirkungslos…

Die drei­tei­li­ge Serie “Der Kampf um Jesus Chri­stus”, in der sich Leon­hard Ragaz 1910 in den “Neue Wege” mit den The­sen Arthur Drews’ aus­ein­an­der­setz­te, ist ein ein­drück­li­ches Doku­ment. Ein Dokument…

1648 ende­te der ver­hee­ren­de Dreis­sig­jäh­ri­ge Krieg mit den Ver­trä­gen von Mün­ster und Osna­brück. Die­se bil­de­ten die Grund­la­ge für die radi­ka­le Umge­stal­tung der poli­ti­schen Land­schaft in Euro­pa: Um die Geis­sel der…

Das Kapi­tel in “Mein Weg”, das den Wech­sel von Basel nach Zürich schil­dert, trägt den Titel “Der Kampf mit dem Lärm und der Schwer­mut” und macht damit deut­lich, dass der…

Ein altes Sprich­wort lau­tet: Das Hemd ist einem näher als die Hose, (ursprüng­lich der Geh­rock, was mehr Sinn macht). Genau das ist das Dilem­ma des inter­na­tio­na­len Ver­trags­sy­stems: Die Staa­ten als souveräne…

Der Auf­ent­halt von Leon­hard Ragaz in Basel war für sein Leben nicht nur wegen sei­ner “Reich Gottes”-Erfahrung von Bedeu­tung. 1906 grün­de­te er mit Mit­strei­tern die Zeit­schrift “Neue Wege”. Einer dieser…

Die Ver­ein­ten Natio­nen … sind nur an sich, for­mell und inner­lich, als Eigen­tü­mer der Erde aner­kannt; aber sie sind es nicht für sich. wirk­lich und äus­ser­lich, fasst von Pech­mann das…

Wenn man die india­ni­sche Kri­tik am “west­li­chen Weg” auf den Punkt brin­gen möch­te, eig­nen sich dazu zwei Begrif­fe beson­ders gut: Die “uto­pi­sche Visi­on” von John Mohawk, und die “Weti­­ko-Seu­che” von Jack…

Der neue Wurf zum mög­li­chen Zen­trum Birs­fel­dens steht. Er sieht hübsch aus und könn­te gute Chan­cen bei einem Volks­ent­scheid haben. Städ­te­bau­lich lei­der etwas lang­wei­li­ger als der zu Maku­la­tur ver­kom­me­ne letzte…

Das alte Got­tes­bild abzu­schüt­teln ist gar nicht so ein­fach, “der alte Mann mit dem lan­gen Bart” ist län­ger in unse­rem Unter­be­wusst­sein leben­dig, als uns lieb ist. Und trotz­dem ist dieser…

Eine sol­che hypo­the­ti­sche über­ge­ord­ne­te Instanz, die auch in der nor­ma­ti­ven Sphä­re des Eigen­tums als Rechts­per­son auf­tre­ten kann und durch eine Wil­lens­ge­mein­schaft — der Welt­ge­sell­schaft — aner­kannt ist, gibt es tatsächlich:…

Die­se “wah­re Geschich­te der west­li­chen Zivi­li­sa­ti­on” liest sich aus dem indi­ge­nen Blick­win­kel nicht sehr erfreu­lich. John Mohawk sieht zum Beginn der Neu­zeit einen Wen­de­punkt hin zu einer aggres­si­ven und intoleranten…

Das Neue Testa­ment gibt kei­ne Anwei­sun­gen für die Gestal­tung der gesell­schaft­li­chen Ver­hält­nis­se, son­dern bloss für den Weg der See­le zum Heil, fasst Ragaz das bis heu­te gül­ti­ge Cre­do des Main­­stream-Chri­­sten­­tums zusammen…

Wenn die öko­lo­gi­sche Dimen­si­on zum kon­sti­tu­ti­ven Bestand­teil eines künf­ti­gen Eigen­­tums-rechts wer­den soll, wie es von Pech­mann for­dert, dann dür­fen .. die öko­no­mi­sche Dimen­si­on der Zweck­mäs­sig­keit, nach der über die natürlichen…

Die Bot­schaft vom Neu­en Him­mel und der Neu­en Erde ist die gröss­te revo­lu­tio­nie­ren­de Kraft, die in die Geschich­te ein­ge­tre­ten ist: sie ist die Revo­lu­ti­on, die tief­ste Kraft aller Revo­lu­tio­nen des…

Um den Wider­spruch unter einen Hut zu brin­gen, die Natur einer­seits als ein “Reser­voir abge­grenz­ter Din­ge” zu betrach­ten, das man nach Belie­ben aus­beu­ten kann, und ande­rer­seits zu erken­nen, dass die…

Im vier­ten Vor­trag mit dem Titel “Chri­sten­tum und Sozia­lis­mus. Eine Volks­ver­samm­lungs­re­de” im Büch­lein “Von Chri­stus zu Marx — von Marx zu Chri­stus” lotet Leon­hard Ragaz die Bezie­hung zwi­schen der Christuslehre…

Bevor wir uns mit der Fra­ge nach dem glo­ba­len Eigen­tum aus­ein­an­der­set­zen, eine kur­ze Reka­pi­tu­la­ti­on des Eigen­tums­be­griffs. Er umfasst drei Ele­men­te: die Sache, die dem Eigen­tü­mer zuge­hört, die Rechts­per­son, der die…