Kategorie:Troxler

Bevor wir uns dem weit­eren Wirken Wil­helm Tells zuwen­den, fol­gt hier ein kleines Inter­mez­zo in Form ein­er Gegenüber­stel­lung Mikhail Bakunins und Ignaz Trox­lers. Bei­de haben sich — allerd­ings auf unter­schiedliche…

1853 gab Trox­ler — inzwis­chen 73 Jahre alt gewor­den — seine philosophis­che Lehrtätigkeit an der Uni­ver­sität Bern auf. Er hat­te nur noch wenige stu­den­tis­che Hör­er, und die Uni­ver­sität entliess ihn…

Dieser Aufruf find­et sich im Vor­wort zur Broschüre Trox­lers “Die Ver­fas­sung der Vere­inigten Staat­en Nordamerika’s als Muster­bild der Schweiz­erischen Bun­desre­form”, die anfangs 1848 erschien. Sie gab den entschei­den­den Anstoss für…

In den 1840er-Jahren steuerten die Kon­flik­te zwis­chen katholis­chen “restau­ra­tiv­en Ultras”, katholis­chen und reformierten Kon­ser­v­a­tiv­en, gemäs­sigten Lib­eralen und intran­si­gen­ten Radikalen auf eine unlös­bare Krise und schliesslich auf einen offe­nen Bürg­erkrieg zu…

Hen­ry Druey, Waadtlän­der Poli­tik­er und Philosoph, Fre­und von Trox­ler und 1848 ein­er der ersten Bun­desräte, charak­ter­isierte Trox­ler 1839 fol­gen­der­massen: „Als wirk­lich über­legen­er Geist, der die schweiz­erische Nation­al­ität und Demokratie in…

Zwei Zitate aus dem Jahre 1832 machen die Beweg­gründe für Trox­lers unen­twegten Kampf für eine echte Volkssou­veränität deut­lich: «Es bedarf das Gesamt­vater­land ein­er Radikalre­form, wie sie bere­its in den Kan­to­nen…

In den Jahren 1832 und 33 erschienen weit über drei­hun­dert Zeitungsar­tikel und zehn poli­tis­che Schriften aus der Fed­er Trox­lers, die alle um das gle­iche The­ma kreis­ten: der Kampf um die…

Im Novem­ber 1831 kehrte Trox­ler mit sein­er Fam­i­lie nach Aarau zurück, wo er schon früher ein Haus gekauft hat­te. Frus­tri­ert schrieb er nach dem Basler Dra­ma: „So tief und viel­seit­ig…

Trox­ler begann seine Tätigkeit als Pro­fes­sor der Philoso­phie an der Uni Basel im August 1830 mit ein­er bemerkenswerten Antrittsrede, Über Philoso­phie, Prinzip, Natur und Studi­um der­sel­ben, in der er die…

Im Mai 1830 war Trox­ler mit sein­er Fam­i­lie nach Basel gezo­gen, denn ihm war die Ehre zuteil gewor­den, an der Uni­ver­sität Basel den Lehrstuhl für Philoso­phie zu beset­zen. Begeis­terte Stu­den­ten…

In Luzern hat­te Trox­ler seine ersten päd­a­gogis­chen Erfahrun­gen gesam­melt, und er hat­te erkan­nt, dass die Lehrtätigkeit ein entschei­dend wichtiger Teil sein­er Lebens­beru­fung war. Immer­hin hat­ten ihm seine Schüler zum unrühm­lichen…

“Nun begann ein Heldenal­ter, ein Rit­ter­tum der Freien, das seines Gle­ichen in der alten Welt und in der neuen nicht gese­hen. Die Eidgenoßen, ein Name, den sie sich einem wahrhaft…

“Fürst und Volk nach Buchanan’s und Milton’s Lehre” — was für ein brisan­ter Inhalt sorgte dafür, dass man in Luzern Trox­ler schle­u­nigst entsor­gen wollte? Es ist für das Ver­ständ­nis nötig…

In Luzern hat­te nach dem Sturz Napoleons eine Allianz von Aris­tokrat­en und eher lib­er­al gesin­nten Stadt­bürg­ern die poli­tis­che Macht an sich geris­sen. Unter­stützt wurde sie vom Klerus, der jew­eils die…

Schon Ende Feb­ru­ar ver­liess Trox­ler Wien in Rich­tung Pots­dam, weil sein Schwiegervater erkrankt war. Die vorg­erück­te Schwanger­schaft sein­er Frau liess eine Weit­er­reise zurück in die Heimat erst nach acht Monat­en…

„Urteil und Willkür set­zen Sinn und Trieb unter sich, so wie Ver­nun­ft und Wille über sich voraus und hän­gen so als Ver­stand und Vor­satz mit dem über sie erhabenen Gedächt­nis…

Wiener Kongress!! Kongress der aris­tokratis­chen Sieger über Napoleon, den franzö­sis­chen Emporkömm­ling, der inzwis­chen gefan­gen auf der Insel Elba sass: 16’000 Besuch­er in Wien, das damals nur wenig mehr Ein­wohn­er hat­te…

Trox­ler erneut im Luzern­er Gefäng­nis …! Wie kam es dies­mal dazu? Erin­nern wir uns: Nach dem sang- und klan­glosen Aus der Medi­a­tion­sak­te ver­sucht­en die Patrizier einiger Städte umge­hend, das Rad…

… nun, der gute Rat kam ein paar Tage später von sein­er Mut­ter und sein­er jun­gen Frau. Vor die Wahl gestellt, den bit­teren „Gang nach Canos­sa“ zu gehen oder weit­er­hin…

Als Ignaz Trox­ler Ende Sep­tem­ber 1805 heimkehrte, fand er eine verän­derte Heimat vor: Nach mas­siv­en Unruhen hat­te Napoleon 1803 die Medi­a­tion­sak­te ver­fügt, die eine Rück­kehr vom Ein­heitsstaat der Hel­vetik zum…

Am 11. Okto­ber 1800 reiste Trox­ler mit einem Fre­und über Strass­burg und Frank­furt nach Jena, um dort Philoso­phie und Medi­zin zu studieren. Diese Stu­di­en­auswahl erscheint uns heute eher son­der­bar: Was…

1789 brach die Alte Eidgenossen­schaft der 13 Orte wie ein morsches Karten­haus zusam­men, als rev­o­lu­tionäre franzö­sis­che Trup­pen ein­marschierten. Von einem gemein­samem Wider­stand war keine Rede mehr. Zwar ver­sucht­en sich die…

In den ver­bor­ge­nen Tiefen und Weit­en der Men­schen­natur, die ins Jen­seits hinüberge­hen, sind grössere und wichtigere Ent­deck­un­gen zu machen als in Him­mels- und Erd­kunde. Der inner­ste höch­ste Sinn ist der…