Kategorie:Troxler

Bevor wir uns dem wei­te­ren Wir­ken Wil­helm Tells zuwen­den, folgt hier ein klei­nes Inter­mez­zo in Form einer Gegen­über­stel­lung Mikhail Bakunins und Ignaz Trox­lers. Bei­de haben sich — aller­dings auf unterschiedliche…

1853 gab Trox­ler — inzwi­schen 73 Jah­re alt gewor­den — sei­ne phi­lo­so­phi­sche Lehr­tä­tig­keit an der Uni­ver­si­tät Bern auf. Er hat­te nur noch weni­ge stu­den­ti­sche Hörer, und die Uni­ver­si­tät ent­liess ihn…

Die­ser Auf­ruf fin­det sich im Vor­wort zur Bro­schü­re Trox­lers “Die Ver­fas­sung der Ver­ei­nig­ten Staa­ten Nordamerika’s als Muster­bild der Schwei­ze­ri­schen Bun­des­re­form”, die anfangs 1848 erschien. Sie gab den ent­schei­den­den Anstoss für…

In den 1840er-Jah­­ren steu­er­ten die Kon­flik­te zwi­schen katho­li­schen “restau­ra­ti­ven Ultras”, katho­li­schen und refor­mier­ten Kon­ser­va­ti­ven, gemäs­sig­ten Libe­ra­len und intran­si­gen­ten Radi­ka­len auf eine unlös­ba­re Kri­se und schliess­lich auf einen offe­nen Bür­ger­krieg zu…

Hen­ry Dru­ey, Waadt­län­der Poli­ti­ker und Phi­lo­soph, Freund von Trox­ler und 1848 einer der ersten Bun­des­rä­te, cha­rak­te­ri­sier­te Trox­ler 1839 fol­gen­der­mas­sen: „Als wirk­lich über­le­ge­ner Geist, der die schwei­ze­ri­sche Natio­na­li­tät und Demo­kra­tie in…

Zwei Zita­te aus dem Jah­re 1832 machen die Beweg­grün­de für Trox­lers unent­weg­ten Kampf für eine ech­te Volks­sou­ve­rä­ni­tät deut­lich: «Es bedarf das Gesamt­va­ter­land einer Radi­kal­re­form, wie sie bereits in den Kantonen…

In den Jah­ren 1832 und 33 erschie­nen weit über drei­hun­dert Zei­tungs­ar­ti­kel und zehn poli­ti­sche Schrif­ten aus der Feder Trox­lers, die alle um das glei­che The­ma krei­sten: der Kampf um die…

Im Novem­ber 1831 kehr­te Trox­ler mit sei­ner Fami­lie nach Aar­au zurück, wo er schon frü­her ein Haus gekauft hat­te. Fru­striert schrieb er nach dem Bas­ler Dra­ma: „So tief und vielseitig…

Trox­ler begann sei­ne Tätig­keit als Pro­fes­sor der Phi­lo­so­phie an der Uni Basel im August 1830 mit einer bemer­kens­wer­ten Antritts­re­de, Über Phi­lo­so­phie, Prin­zip, Natur und Stu­di­um der­sel­ben, in der er die…

Im Mai 1830 war Trox­ler mit sei­ner Fami­lie nach Basel gezo­gen, denn ihm war die Ehre zuteil gewor­den, an der Uni­ver­si­tät Basel den Lehr­stuhl für Phi­lo­so­phie zu beset­zen. Begei­ster­te Studenten…

In Luzern hat­te Trox­ler sei­ne ersten päd­ago­gi­schen Erfah­run­gen gesam­melt, und er hat­te erkannt, dass die Lehr­tä­tig­keit ein ent­schei­dend wich­ti­ger Teil sei­ner Lebens­be­ru­fung war. Immer­hin hat­ten ihm sei­ne Schü­ler zum unrühmlichen…

“Nun begann ein Hel­den­al­ter, ein Rit­ter­tum der Frei­en, das sei­nes Glei­chen in der alten Welt und in der neu­en nicht gese­hen. Die Eid­ge­no­ßen, ein Name, den sie sich einem wahrhaft…

“Fürst und Volk nach Buchanan’s und Milton’s Leh­re” — was für ein bri­san­ter Inhalt sorg­te dafür, dass man in Luzern Trox­ler schleu­nigst ent­sor­gen woll­te? Es ist für das Ver­ständ­nis nötig…

In Luzern hat­te nach dem Sturz Napo­le­ons eine Alli­anz von Ari­sto­kra­ten und eher libe­ral gesinn­ten Stadt­bür­gern die poli­ti­sche Macht an sich geris­sen. Unter­stützt wur­de sie vom Kle­rus, der jeweils die…

Schon Ende Febru­ar ver­liess Trox­ler Wien in Rich­tung Pots­dam, weil sein Schwie­ger­va­ter erkrankt war. Die vor­ge­rück­te Schwan­ger­schaft sei­ner Frau liess eine Wei­ter­rei­se zurück in die Hei­mat erst nach acht Monaten…

„Urteil und Will­kür set­zen Sinn und Trieb unter sich, so wie Ver­nunft und Wil­le über sich vor­aus und hän­gen so als Ver­stand und Vor­satz mit dem über sie erha­be­nen Gedächtnis…

Wie­ner Kon­gress!! Kon­gress der ari­sto­kra­ti­schen Sie­ger über Napo­le­on, den fran­zö­si­schen Empor­kömm­ling, der inzwi­schen gefan­gen auf der Insel Elba sass: 16’000 Besu­cher in Wien, das damals nur wenig mehr Ein­woh­ner hatte…

Trox­ler erneut im Luzer­ner Gefäng­nis …! Wie kam es dies­mal dazu? Erin­nern wir uns: Nach dem sang- und klang­lo­sen Aus der Media­ti­ons­ak­te ver­such­ten die Patri­zi­er eini­ger Städ­te umge­hend, das Rad der…

… nun, der gute Rat kam ein paar Tage spä­ter von sei­ner Mut­ter und sei­ner jun­gen Frau. Vor die Wahl gestellt, den bit­te­ren „Gang nach Canos­sa“ zu gehen oder weiterhin…

Als Ignaz Trox­ler Ende Sep­tem­ber 1805 heim­kehr­te, fand er eine ver­än­der­te Hei­mat vor: Nach mas­si­ven Unru­hen hat­te Napo­le­on 1803 die Media­ti­ons­ak­te ver­fügt, die eine Rück­kehr vom Ein­heits­staat der Hel­ve­tik zum…

Am 11. Okto­ber 1800 rei­ste Trox­ler mit einem Freund über Strass­burg und Frank­furt nach Jena, um dort Phi­lo­so­phie und Medi­zin zu stu­die­ren. Die­se Stu­di­en­aus­wahl erscheint uns heu­te eher son­der­bar: Was…

1789 brach die Alte Eid­ge­nos­sen­schaft der 13 Orte wie ein mor­sches Kar­ten­haus zusam­men, als revo­lu­tio­nä­re fran­zö­si­sche Trup­pen ein­mar­schier­ten. Von einem gemein­sa­mem Wider­stand war kei­ne Rede mehr. Zwar ver­such­ten sich die…

In den ver­bor­ge­nen Tie­fen und Wei­ten der Men­schen­na­tur, die ins Jen­seits hin­über­ge­hen, sind grös­se­re und wich­ti­ge­re Ent­deckun­gen zu machen als in Him­­mels- und Erd­kun­de. Der inner­ste höch­ste Sinn ist der…