Kategorie:Heiner Koechlin

… so wur­de er von Luther beti­telt. Aber er war auch “ein Schwät­zer” (Eras­mus), “Ver­spöt­ter got­tes­fürch­ti­ger Leh­rer und Kai­ser” (Mar­tin Bucer, luthe­ri­scher Theo­lo­ge), “gar ein gro­ber und unge­lehr­ter Gesel­le“ (Niko­laus…

“Mein reli­giö­ses Dra­ma besteht dar­in, dass ich sehr qual­voll die übli­chen ortho­dox gewor­de­nen Vor­stel­lun­gen von Gott und vom Ver­hält­nis Gott — Mensch erle­be. Ich zweif­le nicht an der Exi­stenz Got­tes…

“Anar­chi­sti­sche Lösun­gen in unse­rer über­tech­ni­sier­ten und zen­tra­li­sier­ten Zivi­li­sa­ti­on sind prak­tisch schwer vor­stell­bar. Und doch drän­gen sich heu­te wie noch nie anar­chi­sti­sche Gedan­ken förm­lich auf. Viel­fach wer­den sie von Men­schen aus­ge­spro­chen…

Es ist inter­es­sant zu sehen, dass zwei wich­ti­ge anar­chi­sti­sche Den­ker — Eli­sée Reclus und Pjotr Kro­pot­kin — Geo­gra­phen waren: “Die Beschäf­ti­gung mit den Land­schaf­ten der Erde in ihrer Man­nig­fal­tig­keit stand…

1969, als die Ideen von Dani­el Cohn-Ben­­dit, “Dany le Rouge”, und das Schick­sal von Rudi Dutsch­ke auch in Basel Dis­kus­si­ons­the­ma waren, ver­öf­fent­lich­te Hei­ner Koech­lin am 29. Juni in der Sonn­tags­bei­la­ge…

In den 60er-Jah­­ren eröff­ne­te sich für Hei­ner Koech­lin ein neu­es Betä­ti­gungs­feld. Anfangs 1961 unter­zeich­ne­ten die Schweiz und Spa­ni­en ein Abkom­men über Arbeits­mi­gra­ti­on ähn­lich dem­je­ni­gen mit Ita­li­en 1948. Die Nach­fra­ge nach…

Hei­ner Koech­lin war in sei­nem Leben an einem Punkt ange­langt, wo er sich in einer Sack­gas­se fühl­te: Idea­le und Lebens­wirk­lich­keit klaff­ten ziem­lich aus­ein­an­der, dazu kam eine unglück­li­che Lie­be. Er teste­te…

Nach sei­ner Rück­kehr aus Paris berei­te­te sich Hei­ner Koech­lin nach Abga­be sei­ner Dis­ser­ta­ti­on “Die Pari­ser Com­mu­ne von 1871 im Bewusst­sein ihrer Anhän­ger” in einer klei­nen Man­sar­den­woh­nung am Unte­ren Rhein­weg mehr…

In den letz­ten bei­den Kriegs­jah­ren unter­rich­te­te Hei­ner Koech­lin, der 1941 das Mit­tel­leh­rer­di­plom erwor­ben hat­te, an der Eco­le d’Hu­ma­ni­té , die von den Reform­päd­ago­gen Paul und Edith Geheeb- Cas­si­rer 1934 ins…

Als Mit­glie­der der Sozia­li­sti­schen Jugend sahen sich Hei­ner Koech­lin und sein Bru­der Felix schon bald mit den tie­fen Grä­ben kon­fron­tiert, wel­che die Lin­ke nach der Macht­er­grei­fung Sta­lins spal­te­ten. Die Geschich­te…

Bild links oben: Pari­ser Kom­mu­ne 1871, über die Koech­lin dis­ser­tier­te. Links unten: Kon­gress der Anti­au­to­ri­tä­ren Inter­na­tio­na­le in Basel 1869, Rechts oben: Anar­chi­stin­nen wäh­rend des Spa­ni­schen Bür­ger­kriegs 1936, Rechts unten: Nestor…