Kategorie:Europa

Gustav Meyrink hat­te zu Leb­zei­ten neben vie­len Bewun­de­rern und nebst Fein­den auch Kri­ti­ker, die sein lite­ra­ri­sches Werk als reis­se­risch, tri­vi­al oder schlicht unver­ständ­lich abta­ten. Frans Smit schreibt in sei­ner Biografie…

1921 publi­zier­te Meyrink “Der Weis­se Domi­ni­ka­ner”, wegen Strei­tig­kei­ten mit dem Kurt Wolff-Ver­­lag neu im Riko­­la-Ver­­lag. Dies­mal spielt die Geschich­te weder in Prag noch in Amster­dam, son­dern in einem klei­nen Städtchen…

Schön, dass sich der Bun­des­rat dazu durch­ge­run­gen hat, nicht nur Alain Ber­set in den Vor­der­grund zu schie­ben, son­dern dass dies­mal der Bun­des­prä­si­dent (SVP) an der Medi­en­kon­fe­renz hin­sit­zen durf­te. Viel­leicht weil…

Wie all­ge­mein in der Poli­tik, wenn man nicht mehr wei­ter weiss, wird der Ruf nach einem Kon­zept oder einer Stra­te­gie laut. Für die mei­sten Schrei­er, wenn es um die Lockerungen…

Zwei Jah­re nach dem Gross­erfolg “Der Golem” ver­öf­fent­lich­te Meyrink sei­nen zwei­ten Roman, “Das Grü­ne Gesicht”. Da wir nicht wei­ter auf ihn ein­tre­ten, hier wenig­stens eine klei­ne Rezen­si­on: Der Schau­platz ist…

Noch ein biss­chen Sonn­tags­lek­tü­re: CORRECTIV ist das erste spen­den­fi­nan­zier­te Recher­che­zen­trum in Deutsch­land. CORRECTIV steht für inve­sti­ga­ti­ven Jour­na­lis­mus, will öffent­li­che Debat­ten aus­lö­sen, Bür­ge­rin­nen und Bür­ger an den Recher­chen betei­li­gen und die…

Bevor wir uns den wei­te­ren Roma­nen Meyrinks zuwen­den, — aller­dings nur auf “Wal­pur­gis­nacht” etwas tie­fer ein­ge­hen wer­den -, hier noch ein Hin­weis auf die rät­sel­haf­te­ste Epi­so­de im Leben des Schriftstellers:…

1917 — Deutsch­land steckt nach den vie­len bru­ta­len Mate­ri­al­schlach­ten an der West­front wei­ter­hin im Stel­lungs­krieg. Auch an der Ost­front bewegt sich nichts mehr. Doch im April bewegt sich doch etwas:…

Im Novem­ber 1906 traf Meyrink mit sei­ner Fami­lie in Mün­chen ein. Vor­aus­ge­gan­gen war ein län­ge­rer Auf­ent­halt in Mon­treux, das er spä­ter sehr zum Leid­we­sen des dor­ti­gen Tou­ris­mus­bue­r­os in einer gleichnamigen…

“Okkul­tis­mus” — ein Begriff, der je nach Stand­punkt des Lesers und der Lese­rin ent­we­der ein Syn­onym für ver­bo­te­nes, gefähr­li­ches, viel­leicht aber auch fas­zi­nie­ren­des gei­sti­ges “Ter­ri­to­ri­um” ist, — oder schlicht und…

Prag war um die Jahr­hun­dert­wen­de Nähr­bo­den gros­ser lite­ra­ri­scher Talen­te. Illu­stre Namen wie Franz Kaf­ka, Rai­ner Maria Ril­ke, Max Brod und Franz Wer­fel zeu­gen davon. Doch der jun­ge Gustav hat­te ande­res im…

“Die Schöp­fung ist ein Akt der Lie­be, und sie ist unauf­hör­lich. In jedem Augen­blick ist unser Dasein Lie­be Got­tes zu uns. Gott aber kann nur sich selbst lie­ben. Sei­ne Liebe…

“Die Got­tes­fra­ge wird heu­te kon­tro­vers behan­delt. Einer­seits scheint sie durch die Gei­stes­ge­schich­te der letz­ten zwei­hun­dert Jah­re erle­digt zu sein, ande­rer­seits wur­den Pro und Con­tra Got­tes ange­sichts der Umbrü­che in der…

“Du, Kon­­zern-Ver­­an­t­­wor­­tungs-Initia­­ti­­ve, du triffst über 80’000 Schwei­zer Fir­men! Das ist nicht ok! … 99,9% der Schwei­zer Fir­men neh­men ihre Ver­ant­wor­tung wahr. … Die Schwei­zer Wirt­schaft sagt NEIN zur untaug­li­chen Konzern-Verantwortungs-Initiative”…

“Le silence n’est pas absence de sons, mais une cho­se infi­ni­ment plus réel­le que les sons” (Simo­ne Weil, in “Atten­te de Dieu”) “L’at­ten­te est le fon­de­ment de la vie spi­ri­tu­el­le. … L’at­ten­te…

“Trump ging nach Washing­ton, um den “Sumpf” aus­zu­trock­nen. Er war wie ein Western­held aus die­sen alten Fil­men von John Ford, der glor­rei­che Revol­ver­mann, dem die ängst­li­chen Dorf­be­woh­ner einen She­riffstern anhaften…

In der letz­ten Zeit wur­de immer wie­der auf die dro­hen­de Über­la­stung der Inten­siv­sta­tio­nen, die knap­pen IPS-Bet­­ten und die Beatmungs­ge­rä­te berich­tet. Und da stellt sich viel­leicht wirk­lich irgend­wann tat­säch­lich die Fra­ge Wer…

“Seit mei­ner Kind­heit füh­le ich mich zu dem katho­li­schen Glau­ben hin­ge­zo­gen. Ich den­ke an die­se Din­ge seit Jah­ren, mit der gan­zen Inten­si­tät der Lie­be und Auf­merk­sam­keit, die mir ver­gönnt ist;…

War­um fast alle Aus­drücke eng­lisch sind? Wohl weil das Coro­na­vi­rus kei­ne Gren­zen kennt? Wie auch immer. Mei­ne Erfah­rung: Vie­le Men­schen schimp­fen über all die eng­li­schen Aus­drücke. Sie ver­ste­hen sie zum Teil auch…

War­um fast alle Aus­drücke eng­lisch sind? Wohl weil das Coro­na­vi­rus kei­ne Gren­zen kennt? Wie auch immer. Mei­ne Erfah­rung: Vie­le Men­schen schimp­fen über all die eng­li­schen Aus­drücke. Sie ver­ste­hen sie zum Teil auch…

Es konn­te nicht aus­blei­ben, dass die Ansich­ten Weils über Chri­stus und sei­ne Gegen­wart auch in ver­schie­den­ster “nicht-chri­st­­li­cher Ver­hül­lung” auf Wider­spruch und schar­fe Kri­tik sties­sen. So meint etwa der öster­rei­chi­sche Philosoph…

Wer glaub­te, die Welt­wo­che wür­de ange­sichts der inner­ame­ri­ka­ni­schen Ent­wick­lun­gen in der letz­ten Zeit ihre Posi­ti­on gegen­über Donald Trump etwas hin­ter­fra­gen, muss­te sich eines Bes­se­ren beleh­ren las­sen: Sie singt in der…

Das Wort Anti­zi­pa­ti­on kam in letz­ter Zeit immer mal wie­der auch in unse­ren Arti­keln vor. Das Wort »Anti­zi­pa­ti­on« und das Verb dazu »anti­zi­pie­ren« lern­te ich um 1974 in einem auch heute…

Die Fall­zah­len stei­gen. Rasant. Da wur­de in der letz­ten Zeit viel an die »Eigen­ver­ant­wor­tung« appel­liert. Das muss ja wirk­lich auch so sein. Ich muss ent­schei­den, wie und wie fest ich…

Wir haben gese­hen, dass sich Simo­ne Weil nach ihrer Des­il­lu­sio­nie­rung, dass poli­ti­sche Syste­me den Men­schen das Heil brin­gen könn­ten, und nach ihren mysti­schen christ­li­chen Erfah­run­gen den Dia­log mit Ver­tre­tern der…