Tafeln und Fluchten

Aus der Bevöl­ke­rung wur­de der Wunsch geäus­sert, im Rah­men des aktu­ell lau­fen­den öffent­li-chen Mit­wir­kungs­ver­fah­rens „Quar­tier­plan Zen­trum“, die Volu­men der Zen­trums­pla­nung vor Ort sicht­bar zu machen, um ein bes­se­res Ver­ständ­nis für das Vor­ha­ben zu erhal­ten. Die Gemein­de Birs­fel­den hat die Mach­bar­keit die­ses Anlie­gens unter­sucht und fol­gen­de Vari­an­ten der Ver­mitt-lung geprüft: Instal­la­ti­on von Bau­ge­span­nen, Mar­kie­rung von Fas­sa­den­fluch­ten am Boden, Vi-sua­li­sie­run­gen auf Ansichts­ta­feln sowie vir­tu­el­le com­pu­ter­ge­ne­rier­te Dar­stel­lun­gen (Vir­tu­al Rea-lity). Vor dem Hin­ter­grund der Rea­li­sier­bar­keit, der zur Verfügung ste­hen­den Res­sour­cen und dem Aspekt der best­mög­li­chen Ver­mitt­lung, hat sich die Gemein­de für die Abbil­dung von aus-gewähl­ten Fas­sa­den­fluch­ten am Boden ent­schie­den, wel­che mit Visua­li­sie­run­gen auf Ansichts-tafeln ergänzt wer­den.
Vom 1. Okto­ber bis 2. Novem­ber 2020 kön­nen die vor­de­ren Fas­sa­den­fluch­ten der Gebäu­de A, B und D (Gebäu­de­be­zeich­nung sie­he bei­lie­gen­den Quar­tier­plan-Ent­wurf) am Boden des Zen­trums­plat­zes und des Pau­sen­ho­fes „Kirch­matt­schul­haus“ nach­voll­zo­gen wer­den. Die auf-gestell­ten Visua­li­sie­run­gen zei­gen aus­ge­wähl­te zukünftige Ansich­ten. Die Visua­li­sie­run­gen sind so platz­iert, dass der Betrach­ter direkt das Heu­te (Rea­li­tät heu­te) mit der geplan­ten Zukunft (Zukunfts­bild) ver­glei­chen kann.

Das kön­nen Sie sich bis Ende Okto­ber anschau­en. Und ich fin­de, es lohnt sich tat­säch­lich.

Franz Büch­ler


Details

Star­tet am

1. Okto­ber 2020 — 1:00

Endet am

2. Novem­ber 2020 — 23:00

Art der Ver­an­stal­tung

Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung, Poli­tik

Ver­an­stal­tungs-Tags

Quar­tier­plan Zen­trum

Ver­an­stal­tungs­ort

Birs­fel­den

Switz­er­land
Theater ROXY, BECOMING MORE THAN HUMAN, MIR Compagnie
Stephanie Grob, Gemälde und Skulpturen im Birsfelder Museum