REN­DER GHOSTS

Die Sozia­le Fik­ti­on
Thea­ter Per­for­mance

REN­DER GHOSTS

DO 23.01. & SA 25.01. 20 Uhr

»In Archi­tek­tur­mo­del­len gibt es die­se Mini-Men­schen. Sie über­que­ren sau­be­re Plät­ze, sie win­ken sich zu, sie sit­zen auf Park­bän­ken und war­ten dar­auf, dass ech­te Men­schen sie irgend­wann erset­zen. Sie sind geschäf­tig, fröh­lich, intakt. Nie­mand ist betrun­ken, nie­mand hat zu vie­le Kin­der, nie­mand muss mal wie­der zum Fri­seur.«

REN­DER GHOSTS ist eine Thea­ter­per­for­mance zwi­schen Tableau Vivant, Gei­ster­ge­schich­te und Büh­nen­es­say, die sich, aus­ge­hend von Archi­tek­tur­mo­del­len mit Vor­stel­lun­gen und Ent­wür­fen zukünf­ti­ger urba­ner Lebens­wel­ten aus­ein­an­der­setzt. In der Kom­bi­na­ti­on von vor­pro­du­zier­ten Vide­os aus neu gebau­ten Stadt­vier­teln und der gebro­che­nen Live-Prä­senz der vier Darsteller*innen auf der Büh­ne ent­steht ein atmo­sphä­risch dich­ter Thea­ter­raum, der die Unheim­lich­keit der Model­le auf­greift und sinn­lich erfahr­bar wer­den lässt.

Die Performer*innen inter­agie­ren auf der Büh­ne mit ihren Ava­taren in den Vide­os und chan­gie­ren zwi­schen radi­ka­lem Still­stand, schlei­chen­der Ver­än­de­rung und plötz­li­cher Bewe­gung: Indem sie mal anwe­send und bewegt, mal schein­bar abwe­send und fest­ge­stellt im Bild erschei­nen, wird die gei­ster­haf­te Qua­li­tät der Men­schen­fi­gu­ren aus den Model­len auf die Büh­ne über­tra­gen. Wer regiert den öffent­li­chen Raum?

Das Thea­ter­kol­lek­tiv DIE SOZIA­LE FIK­TI­ON for­mier­te sich wäh­rend des gemein­sa­men Stu­di­ums der Kul­tur­wis­sen­schaf­ten in Hil­des­heim und ent­wickelt seit 2012 per­for­ma­ti­ve Thea­ter­pro­jek­te.

Als Zusam­men­schluss von Autor*innen, Performer*innen, Organisator*innen und DIY Künstler*innen ver­fol­gen sie eine kol­lek­ti­ve Arbeits­wei­se und wur­den bereits mit dem Jury­preis des Ber­li­ner 100° Festi­vals und des Kör­ber-Stu­di­os für jun­ge Regie in Ham­burg aus­ge­zeich­net.

Bis­her im ROXY: STEP­PEN­GE­SÄN­GE (2015), SCHICH­TEN (2015), BABIES COME HOME (2018)

Kon­zept, Text und Per­for­mance Mar­ten Fle­gel, Anna Fro­eli­cher, Char­lot­te Lau­ber, Felix Wor­pen­berg
Büh­ne und Tech­nik Manu­el Mel­zer
Video Kri­sti­na Dreit, Felix Röben
Mit­ar­beit Büh­ne Ömer Bay­ram
Mit­ar­beit Sound Anni­ka Lock
Dank an Lau­ra Bleck, Ade­le Ditt­rich Fry­detz­ki

Geför­dert durch MWK Nie­der­sach­sen, Stif­tung Nie­der­sach­sen, Fach­aus­schuss Tanz & Thea­ter BS/BL, Fried­rich Wein­ha­gen Stif­tung

Mit Unter­stüt­zung von flau­sen – young artists in resi­dence, Schwank­hal­le Bre­men, Resi­denz Schau­spiel Leip­zig, Gess­ne­ral­lee Zürich, Thea­ter­haus Hil­des­heim, Kul­tur­fa­brik Löse­ke

 

Details

Star­tet am

23. Janu­ar 2020 – 20:00

Endet am

25. Janu­ar 2020 – 20:00

Ein­tritt

Fr. 15,00

Art der Ver­an­stal­tung

Thea­ter

Ver­an­stal­tungs-Tags

Thea­ter Roxy

Orga­ni­sa­to­ren
Ver­an­stal­tungs­ort

ROXY

Mut­tenz­er­stras­se 6
Birs­fel­den
Switz­er­land
4127
http://www.theater-roxy.ch
HOW TO DO A DOWNWARD FACING DOG?
BITTE NICHT SCHÜTTELN!