NETT­LESS

Don­ners­tag 16. Mai 2019, 19.00 Uhr
Frei­tag, 17 Mai 2019, 21.00 Uhr

Ach­tung die Ein­tritts­mög­lich­kei­ten an bei­den Tagen sind jeweils 19.00, 19.20, 19.40, 20.00, 20.20, 20.40, 21.00 Uhr.
Die Vor­stel­lun­gen am 16. Mai 2019 sind bis auf den Ein­lass 21.00 Uhr aus­ver­kauft

NETT­LESS
Trick­sterP (Tes­sin)

Mit NETT­LES lädt Trick­ster-p zu einer thea­tra­len Rei­se durch mär­chen­haf­te See­len­land­schaf­ten ein, die die Fas­zi­na­ti­on von Kind­heit und Tod erforscht. Kind­heit defi­niert sich hier nicht allein durch das Alter, son­dern viel­mehr als etwas, das sym­bo­lisch und meta­pho­risch unser gan­zes Erwach­se­nen­le­ben beglei­tet; genau­so wie der Tod nicht nur das unver­meid­li­che Stop­pen des Herz­schlags ist, son­dern zugleich eine arche­ty­pi­sche Dimen­si­on besitzt, die uns mit unbe­kann­ten und ver­un­si­chern­den Per­spek­ti­ven ver­knüpft.

Ein bekann­tes Merk­mal der Trick­ster-p-eige­nen Poe­tik ist, dass ihre Insze­nie­run­gen magi­sche Räu­me gestal­ten, die kei­ne Dar­stel­ler haben und die Zuschauer*innen selbst ins Zen­trum der Hand­lung rücken. Sie wer­den, mit einem Kopf­hö­rer aus­ge­stat­tet, ein­zeln auf den Weg geschickt. Eine Stim­me beglei­tet das Publi­kum dabei und gene­riert eine Kom­po­si­ti­on aus Asso­zia­tio­nen, Geheim­nis­sen und tat­säch­li­cher Lebens­er­fah­run­gen. So wer­den sub­ti­le Gren­zen zwi­schen Traum und Wirk­lich­keit, Erin­ne­rung und Betrach­tung, der kind­li­chen Unru­he und der Prä­senz des Todes über­schrit­ten.

NETT­LES ist ein Hör­erleb­nis, ein In-sich-hin­ein-Hören. Die Rei­se führt in visu­el­le und aku­sti­sche Land­schaf­ten und wird zu einer Meta­pher für den per­sön­li­chen, inne­ren Weg des Bewusst­seins und für ein zutiefst emo­tio­na­les, mensch­li­ches Dasein.
Cri­sti­na Gal­bia­ti und Ili­ja Lug­in­bühl leben und arbei­ten im Tes­sin und haben als Trick­ster-p mit den Jah­ren die fron­ta­le Büh­ne und die Zen­tra­li­tät des Schau­spiels ver­las­sen, um immer­si­ve Pro­jek­te zu ent­wickeln, die alle Sin­ne der Betrachter*innen ein­be­zie­hen. Ihre Arbei­ten wur­den bereits in mehr als 30 Län­dern gezeigt und 2017 mit dem Schwei­zer Thea­ter­preis aus­ge­zeich­net.

Wich­ti­ge Infor­ma­ti­on:
Dau­er: 40 – 60 Minu­ten
Indi­vi­du­el­le Anfangs­zei­ten inner­halb der ange­ge­be­nen Zeit­räu­me. 
Ticket oder ver­bind­li­che Reser­va­ti­on nötig.
 Deutsch, Eng­lisch, Ita­lie­nisch wähl­bar
, nicht roll­stuhl­gän­gig

Details

Star­tet am

16. Mai 2019 – 19:00

Endet am

17. Mai 2019 – 21:00

Ein­tritt

Fr. 15,00

Art der Ver­an­stal­tung

Aus­stel­lung

Ver­an­stal­tungs-Tags

Thea­ter Roxy

Orga­ni­sa­to­ren
Ver­an­stal­tungs­ort

ROXY

Mut­tenz­er­stras­se 6
Birs­fel­den
Switz­er­land
4127
http://www.theater-roxy.ch
KÖRPERATLAS
WILDPFLANZENMARKT