Suchresultate für:Lebendige Birs

Man steigt nie zweimal in densel­ben Fluss, lautet ein inzwis­chen etwas abge­drosch­en­er Spruch, der auf den griechis­chen Philosophen Her­ak­lit zurück­ge­ht. Eine andere zutr­e­f­fend­ere Ver­sion: Wir steigen in densel­ben Fluss und doch…

Hochwass­er am Rhein! Nix mehr mit Ufer­weg … .. und nix mehr mit der Fähri 🙁 Aber auch die Bis lässt sich nicht lumpen 🙂

Der Som­mer ist da! Hol­un­der und Buschröschen blühen am Birs­fufer … und — frei nach Schiller: Es lächelt die Birs, sie ladet zum Bade 🙂

Blühen war gestern, der Win­ter schickt einen let­zten Abschieds­gruss … … doch das stört die traute Enten-Zweisamkeit nicht weiter 🙂

Ein­drück­lich, was zurzeit am Bir­sufer alles blüht …

Fre­ita­gnach­mit­tag, 26. März: Da ist ja ein Fis­chrei­her!! Ver­flixt — weg ist er, zwei Sekun­den zu spät 🙁 Doch macht er birsab­wärts offen­sichtlich einen kleinen Zwis­chen­halt! Rasch zurück … Zum Glück gibt es…

Licht‑, Schat­ten- und Form­spiele während des gestri­gen Mor­genspazier­gangs … und dazu zwei Bonus-Pho­­tos vom Rhein:

Am Birs­bord fängt es an zu blühen — der Früh­ling naht! “Sün­nele” ist ange­sagt! Zeit für einen kleinen Früh­jahrsputz 🙂 Putzen macht bekan­ntlich hun­grig … Geputzt, gegessen — auf geht’s!

Auch let­zte Woche floss und schäumte die Birs wie allewyl … … doch wer genauer hin­schaute, sah, dass auch sie sich ein Win­terkleid ange­zo­gen hat­te: Her­rchen und Hund genossen den Birs-Spazier­­gang im…

Nach ein paar Regen­t­a­gen ist die Birs nicht nur lebendig, son­dern kann auch ganz schön wild wer­den: … Möwen und Enten flücht­en in sichere Gefilde: aber für Surfer wird die…